Anreise

Die Fahrt mit dem Auto zur Adamishütte ist erlaubt. Auch wenn die Fahrzeuge durchaus strapaziert werden, sollten fast alle gängigen Modelle die Schotterweg-Steigung schaffen. Zehn Stundenkilometer dürfen aber nicht überschritten werden – schneller zu fahren, wäre schon wegen der Bodenwellen nicht ratsam. Von der Hütte aus ist der verbleibende Kilometer bei leichter Steigung und guter Bodenbeschaffenheit angenehm zu Fuß zurückzulegen. Zumal man dabei auch noch etwas lernen kann: Ein Forstlehrpfad informiert über die Rotbuche oder die „Erholungsfunktion des Waldes“. Auch die Hödeken-Figur und ein Insektenhotel sind zu bewundern.