Kabel Deutschland

Kabel Deutschland ist ein börsennotierter Kabelnetzbetreiber in Deutschland. 2014 kaufte der britische Mobilfunk-Betreiber Vodafone den Netzbetreiber Kabel Deutschland für mehr als 10 Milliarden Euro.

Die Marke "Kabel Deutschland" wird noch 2015 verschwinden. "Der Name Vodafone wird künftig auch für die Kompetenz im Kabelnetz stehen", sagte Jens Schulte-Bockum, Deutschland Chef von Vodafone, dem Handelsblatt.

Laut eigenen Angaben versorgt Kabel Deutschland rund 8,3 Millionen angeschlossene Haushalte in 13 Bundesländern. Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende Dezember 2014) stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent auf 513 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 73 Millionen Euro - 40 Millionen mehr als ein Jahr zuvor.

Aus der Bilanz für das Geschäftsjahr 2013/2014:

  • Umsatzwachstum von 3,8% auf 1,9 Milliarden Euro (Vorjahr 1,83 Milliarden Euro)
  • 68,2 Millionen Euro Verlust
  • 3664 Mitarbeiter