EM-Sieger darf in die AWD-Arena

Spalierkinder für die Profis von Hannover 96

Hildesheim (pen). Bei der HAZ-Kids-EM lohnt es sich, zu kämpfen, zu grätschen und möglichst viele Tore zu schießen. Neben der großen Ehre und dem EM-Pokal gibt es für den Turniersieger nämlich noch einen ganz besonderen Preis. Der Gewinner der Mini-EM wird bei einem Heimspiel des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 als Spaliermannschaft mitmischen. Die Spalierkinder dürfen immer vor den Profi-Mannschaften in die AWD-Arena einlaufen – das ist Gänsehaut-Feeling pur, wenn das ganze Stadion jubelt. Danach können die Kinder und ihre Betreuer das Bundesligaspiel im Block S2 (Südtribüne) verfolgen. Im Preis enthalten sind Karten für 15 Kinder und zwei Betreuer.

Übrigens gibt es bei der Mini-EM noch mehr 96: Das Fanmobil der Roten wird am Sonnabend im Friedrich-Ebert-Stadion erwartet.

Das sagen...

VfV-Trainer Gunnar Garrelts und Timo Zimmermann

Das Team hinter dem Team: die Trainer der U10 des VfV Borussia 06 Hildesheim Gunnar Garrelts (rechts) und Timo Zimmermann.

HAZ: Wir stressig ist denn Ihr Trainerjob mit den U10-Jährigen?

Gunnar Garrelts: Er macht vor allen Dingen Spaß. Allerdings muss man auch bei der U10 Zeit investieren. Zweimal die Woche Training, dazu die Punktspiele. Viele wollen sich das nicht ans Bein binden. Es ist nicht leicht, Übungsleiter für den Nachwuchs zu finden.


Und gerade bei den jungen Kickern hängt doch vieles von den Trainern ab.

Gunnar Garrelts: Es lohnt sich, früh auf die spielerische Ausbildung zu achten. Wir haben im vergangenen halben Jahr sehr intensiv gearbeitet. Der Erfolg ist messbar. In der Hinrunde haben wir noch zwei Partien verloren und einmal Unentschieden gespielt, danach aber alles gewonnen. Natürlich darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

In einer Woche beginnt die HAZ-Kids-EM. Wie groß ist die Vorfreude?

Timo Zimmermann: Die Kinder freuen sich darauf, das Turnier ist Thema in der Mannschaft. Allerdings müssen wir ja erstmal am Sonnabend gegen Achtum-Einum die Liga abschließen: Wir wollen Meister werden.

Wie weit kommt der VfV 06 bei der Mini-EM?

Gunnar Garrelts: Großer Favorit ist natürlich die JSG Itzum-Hildesheim – die Übermannschaft in dieser Altersklasse. Obwohl wir die Itzumer in der Halle schon einmal geschlagen haben. Allerdings mit einer knallharten Rehhagel-Taktik.

Also, alles hinten rein stellen und vorn auf den lieben Gott hoffen?

Gunnar Garrelts: So ähnlich.

Aber die Vorrunde wird das Team hoffentlich überstehen – oder? Wäre ja auch wichtig, dass der Gastgeber so lange wie möglich im Turnier bleibt.

Timo Zimmermann: Ich denke, das schaffen unsere Jungs. Sicherheit müsste im Team genügend vorhanden sein – nach der starken Rückrunde in der Kreisklasse. Ich denke, die Kids-EM wird ein toller Wettbewerb. Und ich glaube auch, dass da einige Zuschauer ins Friedrich-Ebert-Stadion kommen werden.

Infos für die Mannschaften

Die HAZ-Kids-EM beginnt am Sonnabend, 23. Juni, um 10.30 Uhr (Ende gegen 15.30 Uhr). Am 24. Juni geht es ebenfalls um 10.30 Uhr los (das Finale wird um 16 Uhr angepfiffen). Jedes Team erhält einen Trikot-Satz – 14 mal Trikots, Hosen und Stutzen. Dazu bekommt jeder Klub noch eine Torwart-Garnitur. Die Shirts sind nach DFB-Reglement angefertigt worden. Sie können auch im Spielbetrieb eingesetzt werden. Außerdem gibt es für alle Teilnehmer Medaillen – und selbstverständlich einen Pokal für den Sieger.

Jeder Mannschaft wird an jedem Turniertag eine Kiste Wasser und eine Kiste Schorle zur Verfügung gestellt. Für die Verpflegung müssen die Teams selbst sorgen. Aber es gibt Essstände auf dem Gelände des Ebert-Stadions – Stichwort: Currywurst-Pommes.