Aktuelle Statistik

100 Corona-Fälle im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Im Landkreis Hildesheim gibt es inzwischen 100 bestätigte Corona-Fälle. Die Zahl der bestätigten Corona-Patienten ist damit am Samstag um elf angestiegen.

100 Corona-Patienten hat das Gesundheitsamt bislang im Kreis Hildesheim registriert. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Im Landkreis Hildesheim gibt es inzwischen 100 bestätigte Corona-Fälle. Das teilte der Landkreis am Samstagabend mit. Die Zahl der bestätigten Corona-Patienten ist damit um elf angestiegen. 351 weitere Menschen dürfen wegen eines Corona-Verdachts das Haus nicht verlassen. Damit sind insgesamt 451 Menschen im Landkreis in häuslicher Quarantäne.

Die Erkrankten verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Alfeld (4), Algermissen (3), Bad Salzdetfurth (3), Diekholzen (1), Elze (6), Freden (3), Giesen (9), Harsum (19), Hildesheim (31), Holle (7), Lamspringe (2), Nordstemmen (4), Sarstedt (2), Schellerten (3) und Söhlde (1). Zwei Erkrankte haben ihren Erstwohnsitz außerhalb des Landkreises.

Drei Patienten geheilt entlassen

Erstmals weist die Statistik für den Landkreis einen Corona-Patient im Alter zwischen fünf und neun Jahren aus. Im Alter von 15 bis 19 Jahren gibt es jetzt vier Patienten. Neun sind zwischen 20 und 24 Jahre alt. Die Erkrankten in den weiteren Altersgruppen: 25 bis 29 Jahre (6), 30 bis 39 Jahre (11), 40 bis 49 Jahre (20), 50 bis 59 Jahre (30). 60 bis 69 Jahre (14), 70 bis 79 Jahre (5). Drei Patienten konnten inzwischen als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel