Aus dem Verkehr gezogen

1,14 Promille: Polizei stoppt betrunkenen Mann auf E-Scooter

Hildesheim - Die Polizei hat bei einer Kontrolle in Sarstedt einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Polizisten haben einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Beamte der Polizei Sarstedt haben am frühen Samstagmorgen gegen 2.20 Uhr in der Liegnitzer Straße einen 31-jährigen Sarstedter auf einem E-Scooter aus dem Verkehr gezogen. Im Rahmen einer Kontrolle stellten die Polizisten einen deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer fest.

1,14 Promille

Das Ergebnis des folgenden Atemalkoholtests mit 1,14 Promille bestätigte die Vermutung, dass der Sarstedter den E-Scooter nicht mehr hätte führen dürfen. Die Beamten veranlassten eine Blutprobenentnahme. Den Führerschein des Fahrers zogen die Beamten ein.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel