2000 Euro Schaden

1,3 Promille: Radfahrer rammt Chrysler in Söhlde

Söhlde - Ein 62-jähriger Mann aus Söhlde hat mit seinem Fahrrad ein geparktes Auto beschädigt.

Der Versuch eines Söhlders, auf seinem Rad in die Hildesheimer Judenstraße abzubiegen, scheiterte. Foto: Jan Fuhrhop

Söhlde - Ein 62-jähriger Mann aus Söhlde hat mit seinem Fahrrad ein geparktes Auto beschädigt. Der Mann war am Mittwoch gegen 22.15 Uhr auf der Hildesheimer Straße unterwegs, beim Versuch, in die Judenstraße abzubiegen, prallte der Radler allerdings in einen geparkten Chrysler. Der Fahrradfahrer hatte offenbar zu viel Alkohol getrunken und die Kontrolle über sein Rad verloren.

Das alles beobachtet der Besitzer des Autos und stellte den Söhlder vor Ort zur Rede – immerhin entstand an dem Auto ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Der Radfahrer zeigte sich aber wenig kooperativ und weigerte sich, Angaben zu seiner Person zu machen. Stattdessen flüchtete er mit seinem Fahrrad.

Polizei stattet Radfahrer Besuch ab

Aufgrund einer präzisen Täterbeschreibung und schnellen Ermittlungen am Unfallort stattete die Polizei dem Unfallverursacher kurze Zeit später einen Besuch ab. Dort wurde schnell festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Anschließend wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

  • Region
  • Söhlde
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel