Unfall in der Nacht

1,6 Promille, zu schnell: Autos prallen frontal zusammen – drei Verletzte in Ottbergen

Ottbergen - Der laute Knall der Kollision weckte mehrere Anwohner: Bei einem Unfall in Ottbergen sind drei Personen verletzt worden.

Polizei und Rettungskräfte waren in der Nacht zu Samstag bei einem Unfall in Ottbergen im Einsatz. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Ottbergen - Der laute Knall der Kollision weckte mehrere Anwohner: Bei einem Unfall in Ottbergen sind drei Personen verletzt worden. Der Verursacher war stark alkoholisiert.

Gegen 0.45 Uhr war ein 25-Jähriger aus der Gemeinde Harsum in der Nacht zu Samstag mit seiner Mercedes C-Klasse auf der Straße Freiheit von Ottbergen in Richtung Dinklar unterwegs – offenbar mit zu hoher Geschwindigkeit. Laut Polizei verlor er deshalb ausgangs einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen den Seat Ibiza eines 37-jährigen Mannes aus Wöhle.

Notrufsystem löst automatisch aus

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat gegen eine angrenzende Mauer geschleudert und kam dort zum Stehen. Nach dem Unfall löste das Notrufsystem des Mercedes automatisch aus, die Notrufzentrale alarmierte die Rettungskräfte. Außerdem meldeten sich mehrere Anwohner, die durch den Lärm aufgeschreckt wurden.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der 25-Jährige nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille, ihm wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher. Der Mann muss sich nun aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Drei Verletzte ins Krankenhaus

Um die Verletzungen zu versorgen, wurden er, sein 28-jähriger Beifahrer sowie der 37-jährige Seatfahrer, der einen Knochenbruch und mehrere Prellungen erlitt, in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht.

Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden, den Sachschaden schätzen die Ermittler auf etwa 25 000 Euro. Neben zwei Streifenwagen der Bad Salzdetfurther Polizei waren auch drei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Freiwillige Feuerwehr Ottbergen im Einsatz. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme und des Rettungseinsatzes voll gesperrt.

  • Region
  • Ottbergen
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.