Corona-Zahlen am Montag

Zwei Corona-Todesfälle und 17 Neuinfektionen am Wochenende im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Am Montagvormittag meldete der Landkreis Hildesheim 17 Corona-Neuinfektionen seit Freitag – an diesem Tag hatte es vor dem Wochenende zuletzt Zahlen gegeben. Zwei Menschen sind infolge ihrer Covid-Infektion verstorben.

17 Mal fiel der Corona-Test bei Menschen aus dem Landkreis Hildesheim seit Freitag positiv aus. Insgesamt gelten am Montag 97 Personen als infektiös. Foto: Marcel Kusch/dpa

Kreis Hildesheim - Am Montagvormittag meldete der Landkreis Hildesheim 17 Corona-Neuinfektionen seit Freitag – an diesem Tag hatte es vor dem Wochenende zuletzt Zahlen gegeben. Die Zahl der aktuell infektiös geltenden Personen wird mit 97 angegeben. Am Montag vergangener Woche waren es 96 bei 18 Neuinfektionen. Das RKI hat am frühen Montagmorgen den Sieben-Tage-Inzidenz-Wert von 24,3 für den Landkreis gemeldet – das ist exakt der Wert von Freitag.

Zwei weitere Personen sind an ihrer Covid-Erkankung gestorben. Nach Angaben des Landkreises handelt es sich um zwei Männer im Alter von 56 und 88 Jahren. Insgesamt haben 181 Personen aus dem Kreis Hildesheim ihre Corona-Infektion nicht überlebt.

Fünf Menschen im Krankenhaus

Als insgesamt genesen gelten 8527 Menschen im Landkreis Hildesheim, 21 mehr als am Freitag. Im Krankenhaus liegen aktuell fünf Menschen im Kreis Hildesheim, zwei weniger als am Freitag. Laut DIVI-Intensivregister gibt es im Kreis derzeit keinen Covid-19-Patienten, der auf einer Intensivstation behandelt werden muss. In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell 600 Menschen, 45 mehr als am Freitag.

19 Kinder zwischen zehn und 14 Jahren betroffen

Am stärksten betroffen von einer Corona-Infektion ist die Personengruppe zwischen zehn und 14 Jahren. 19 Kinder in diesem Alter gelten als infektiös. Bei den Erwachsenen sind es die 40- bis 49-Jährigen, die mit 17 Krankheitsfällen in der Statistik auffällig sind.


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


In der Stadt Hildesheim sind am Montag 70 Corona-Fälle gemeldet. Das sind zwei weniger als am Freitag. Sie verteilen sich wie folgt auf die Postleitzahlengebiete: 10 Fälle in 31134 (-2 im Vergleich zu Freitag), 14 Fälle in 31135 (+3), 28 Fälle in 31137 (unverändert), 14 Fälle in 31139 (-2), 4 Fälle in 31141 (-1).

Elf Gemeinden ohne aktuell Infizierte

In den Städten und Gemeinden im Hildesheimer Umland sind folgende Zahlen an Corona-Fällen gemeldet: Bad Salzdetfurth 2 (unverändert im Vergleich zu Freitag), Bockenem 1 (unverändert), Holle 8 (+2), SG Leinebergland 4 (+2), Nordstemmen 3 (-4), Sarstedt 9 (-3).

In Alfeld, Algermissen, Diekholzen, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Lamspringe, Schellerten, Sibbesse und Söhlde gibt es keine Corona-Infizierten.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel