Polizei kontrolliert

20-Jähriger unter Drogen auf E-Scooter in Söhlde unterwegs

Söhlde - Weil ein 20-Jähriger unter Drogeneinfluss mit einem E-Scooter durch den Landkreis Hildesheim fuhr, hat er nun eine Anzeige bekommen.

Die Polizei stoppt einen E-Scooter-Fahrer in Söhlde. Foto: Patrick Seeger

Söhlde - Die Polizisten hatten offenbar den richtigen Riecher: Am Mittwochabend, 28. Oktober, kontrollierten Beamten der Polizei Bad Salzdetfurth einen jungen Mann, der auf einem E-Scooter unterwegs war. Das Verhalten des 20-Jährgen während der Kontrolle ließ die Beamten misstrauisch werden. Sie vermuteten, dass der junge Fahrer Drogen konsumiert habe. Ein freiwillig durchgeführter Urintest erhärtete diesen Verdacht. Der Mann durfte nicht weiterfahren und hat außerdem eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erhalten.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal drauf hin, dass es sich bei E-Scootern um Kraftfahrzeuge im verkehrsrechtlichen Sinne handelt. Das heißt, dass für Fahrer von E-Scootern die gleichen Regeln im Hinblick auf Alkohol und Drogen im Straßenverkehr gelten wie für Autofahrer.

  • Region
  • Söhlde
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel