Zusammenstoß

Lühnde: Fahrschulwagen und Pedelec kollidieren – 79-Jähriger schwer verletzt

Lühnde - Ein Fahrschüler und ein 79-jähriger Radfahrer waren am Freitag in einen Unfall in Lühnde verwickelt – mit fatalen Folgen. Was war passiert?

Die Polizei sucht Zeugen, um einen Unfall in Lühnde aufzuklären. Foto: Chris Gossmann

Lühnde - Ein 22-jähriger Fahrschüler ist bei einer Unterrichtsstunde am Freitagvormittag durch Lühnde unterwegs gewesen. Dabei ist das passiert, was man wohl als Alptraum eines jeden Fahrschülers beschreiben kann: Denn gegen 10.30 Uhr stieß der 22-Jährige an der Einmündung Bledelner Straße/Am Ring mit einem 79-jährigen Pedelecfahrer aus Lehrte zusammen. Der Rentner zog sich dadurch schwere Verletzungen zu.

Bislang stellt sich das Unfallszenario Angaben der zuständigen Polizei in Sarstedt zufolge so dar: Der Hannoveraner wollte mit dem Fahrschulwagen, einem VW Golf, aus der Straße Am Ring in die Bledelner Straße einbiegen. Dabei soll er sich sehr langsam in den unübersichtlichen Einmündungsbereich vorgetastet haben, berichtete ein Polizeibeamter auf HAZ-Nachfrage.

Wer hat Unfall beobachtet?

Dennoch prallte der Fahrschulwagen mit dem Senior auf dem Elektrorad auf dem kombinierten Rad- und Fußweg in Richtung Hauptstraße zusammen. An beiden Fahrzeugen entstanden ersten Schätzungen der Polizei zufolge Schäden von insgesamt etwa 550 Euro.

Die Beamten suchen nun Zeugen, um den genauen Ablauf des Unfalls gründlich aufzuklären. Wer Beobachtungen gemacht hat, kann die Ermittler in der Polizei-Dienststelle in Sarstedt unter der Telefonnummer 05066 / 985 0 erreichen.

  • Region
  • Lühnde
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel