Daten vom Gesundheitsamt

22 neue Corona-Infektionen und ein Todesfall im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Am Freitag meldet der Landkreis 22 Corona-Neuinfektionen in Stadt und Kreis Hildesheim. Ein Mann ist infolge seiner Covid-Erkrankung verstorben.

Mehr Neuinfektionen als am Vortag gibt es am Freitag im Kreis Hildesheim. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - 22 Menschen haben sich im Kreis Hildesheim neu mit dem Coronavirus infiziert: Das teilt der Landkreis am Freitag mit Stand 11.30 Uhr mit. Das sind mehr als am Donnerstag, als es nur acht neue Fälle gab. Die Zahl der aktuell als infektiös geltenden Einwohner des Landkreises steigt trotzdem nur um zwei auf 265 Personen an. Grund sind 20 ehemals Infizierte, die nun als genesen gelten. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt laut Robert-Koch-Institut (RKI) auf einen neuen Tiefstwert in diesem Jahr an: auf 41,3.

Ein 89-Jähriger ist nach seiner Covid-Erkrankung verstorben. Seit Beginn der Pandemie gibt es damit 178 Corona-Todesfälle im Kreis Hildesheim.

Zehn Patienten im Krankenhaus

In den Krankenhäusern liegen am Freitag zehn Patienten, das sind drei weniger als am Vortag. Zwei Infizierte befinden sich auf der Intensivstation, einer von ihnen wird invasiv beatmet. Das geht aus dem DIVI-Intensivbettenregister hervor.


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


Einige Personen konnten die häusliche Quarantäne verlassen: Statt 795 müssen noch 779 Menschen zuhause bleiben.

Großteil zwischen 10 und 19 Jahre alt

Die meisten Infizierten sind nach wie vor zwischen 10 und 19 Jahre alt – in der Altersgruppe gibt es zusammengerechnet 58 Corona-Fälle. Darauf folgen 44 Infizierte, die 30 bis 39 Jahre alt sind.



Meiste Infizierte im Stadtgebiet

In der Verteilung der Infizierten auf Stadt und Landkreis ergibt sich folgendes Bild: 157 Betroffene leben im Stadtgebiet. 20 in 31134 (+3 im Vergleich zum Vortag), 44 in 31135 (+5), 51 in 31137 (-1), 22 in 31139 (-1), 20 in 31141 (-2).

In den Gemeinden gibt es sieben Fälle in Alfeld (-2), zehn in Algermissen (-1), zwei in Bad Salzdetfurth (unverändert), zehn in Bockenem (+2), drei in Elze (-2), fünf in Giesen (-1), acht in Harsum (-1) und einen in Holle (unverändert). In Lamspringe leben nun wieder zwei Infizierte (+2), vier in der Samtgemeinde Leinebergland (unverändert), zwölf in Nordstemmen (+1), 21 in Sarstedt (+1), drei in Schellerten (unverändert), sieben in Sibbesse (unverändert) und 13 in Söhlde (-1). Keine bekannten Corona-Fälle gibt es derzeit in Diekholzen und Freden.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel