Diebstahl und Unfallflucht

23-Jähriger klaut Auto – und verunglückt damit

Hildesheim - Er stahl ein Auto in Hildesheim. Doch dann lief es für einen 23-Jährigen gar nicht gut. Er rammte einen anderen Wagen – besoffen und ohne Führerschein.

Tatort Wallstraße: Hier hat der 23-Jährige das Auto, einen VW Lupo, gestohlen.

Hildesheim - Er stahl ein Auto in Hildesheim. Doch dann lief es für einen 23-Jährigen gar nicht gut. Er verunglückte mit dem gestohlenen Auto – und wurde auf der Flucht von der Polizei erwischt.

Gelegenheit macht Diebe: Das Fahrzeug stand am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr vor einer Bar in einer Parkbucht in der Wallstraße. Dort hatte die 35-jährige Besitzerin aus Hildesheim abgestellt. Sie wollte nur kurz in die Bar springen, um nach ihrem Mobiltelefon zu fragen. Das hatte sie dort zuvor vergessen.

Schlüssel auf dem Sitz

In der Hektik ließ die Frau den Fahrzeugschlüssel auf dem Beifahrersitz liegen. Das nutzte der Dieb aus. Nach nur wenigen Minuten kam die Frau aus der Bar – und dachte, sie guckt nicht richtig: Ihr Auto war verschwunden.

Die 35-Jährige meldete den VW sofort als gestohlen. Und die Polizei erhielt fast zeitgleich einen weiteren Anruf: Im Immengarten war ein Auto verunglückt und der Fahrer war zu Fuß von der Unfallstelle geflohen. Die Beamten kombinierten schnell: Dieb und Unfallfahrer waren dieselbe Person. Das machten Zeugen deutlich, die den Mann genau beschrieben hatten.

Fahrer unter Alkohol

Mehrere Streifenwagen machten sich auf den Weg. Und die Ermittler hatten schnell Erfolg. Sie stellten den Mann in der Marienburger Straße. Er stand unter Einfluss von Alkohol – ein Test ergab 2,04 Promille.

Und für den 23-Jährigen kam es noch schlimmer. Er hatte keinen Führerschein. Zudem stellten die Beamten fest: Der Mann wurde zur Vollstreckung einer Ersatzfreiheitsstrafe mit Haftbefehl gesucht. Nach den polizeilichen Maßnahmen und nach der Bezahlung des haftbefreienden Betrages wurde der 23-Jährige wieder entlassen.

Polizei sucht Zeugen

Für den Verkehrsunfall am Immengarten und den Diebstahl in der Wallstraße sucht die Polizei nun nach Zeugen, um beide Fälle weiter aufklären zu können. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der VW Lupo der 35-jährigen Hildesheimerin so stark beschädigt worden, dass er vor Ort abgeschleppt werden musste. Beide Frontairbags waren durch den Aufprall ausgelöst worden.

Bei dem anderen Fahrzeug handelt es sich um einen Ford Ka. Der 20-jährige Fahrer konnte einen Zusammenstoß offensichtlich nicht mehr verhindern. Er und seine 27-jährige Begleiterin wurden aber nicht verletzt. Auch dieses Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Angaben zu Unfällen

Wer weitere Angaben zu den Unfällen machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 05121/939-115 zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel