Verfahren wegen Körperverletzung

Aggressiver Mann schlägt 27-jährigen Hildesheimer am Salzgittersee

Salzgitter - In der Nacht zum zweiten Weihnachtstag ist ein 27-Jähriger aus Hildesheim am Salzittersee geschlagen worden. Der Grund für den Angriff liegt für die Polizei Salzgitter offenbar im Dunkeln.

Der Hildesheimer hatte Glück und konnte den Angriff abwehren. Foto: Chris Gossmann (HAZ Archiv)

Salzgitter - In der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag ist ein Hildesheimer auf dem Parkplatz am Salzgittersee geschlagen worden. Gegen 0.30 Uhr wurde ein 43-jähriger Mann aus Salzgitter handgreiflich gegen den 27-Jährigen. Eine Ursache für den Angriff konnte die Polizei Salzgitter offenbar nicht ausmachen – nach Angaben der Beamten geschahen die Schläge grundlos. Der Mann aus Hildesheim hatte Glück: Er konnte die Attacke abwehren und blieb unverletzt.

Der Angreifer wollte zunächst fliehen, als ein Streifenwagen der Polizei Salzgitter am Tatort eintraf. Doch die Beamten stoppten ihn nach wenigen Metern. Auch gegenüber den Polizisten gab sich der Mann aufbrausend und aggressiv: Offenbar so sehr, dass er zu Boden gebracht werden musste.

Körperlicher und psychischer Zustand des Angreifers geprüft

Anschließend wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde sein körperlicher und geistlicher Zustand bewertet. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel