Polizeikontrolle

30-jähriger fährt in Hildesheim unter Drogen mit dem E-Scooter

Hildesheim - Ein 30-Jähriger ist am Samstag unter Drogen mit einem E-Scooter durch Hildesheim gefahren. Die Polizei kontrollierte ihn um 12.05 Uhr in der Struckmannstraße, weil das Versicherungskennzeichen abgelaufen war.

Die Polizei griff den E-Scooter-Fahrer in der Struckmannstraße auf. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein 30-Jähriger ist am Samstag unter Drogen mit einem E-Scooter durch Hildesheim gefahren. Die Polizei kontrollierte ihn um 12.05 Uhr in der Struckmannstraße, weil das Versicherungskennzeichen abgelaufen war.

Dabei stellte sich nach Polizeiangaben heraus, dass er unter dem Einfluss „berauschender Mittel“ stand. Nachdem ein Vortest positiv verlief, wurde dem 30-jährigen Hildesheimer eine Blutprobe entnommen. Die Polizei leitete Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn ein. Außerdem erwartet den 26-jährigen Eigentümer des E-Scootters ein Strafverfahren, weil er zuließ, dass das unversicherte Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden konnte.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel