Brandursache steht fest

30 Jahre alter Ofen löst Brand in Elzer Fachwerkhaus aus

Elze - Der Dauerbetrieb eines alten Kaminofens steckt hinter dem Brand in einem Elzer Fachwerkhaus Anfang Januar. Was genau ist passiert?

Die Brandursache für das Feuer in einem Fachwerkhaus in der Elzer Flutstraße ist geklärt. Foto: Chris Gossmann

Elze - Die Ursache für den Brand in einem Elzer Fachwerkhaus am Donnerstag, 2. Januar, steht fest. Wie die Polizei mitteilt, hat der Betrieb eines 30 Jahre alten Kaminofens den Brand ausgelöst.

„Die regelmäßige Befeuerung des Ofens wirkte sich thermisch auf einen unter der Feuerstelle, in der Lehmzwischendecke, befindlichen Holzträger aus“, erklärt die Polizei die Ursache für das Feuer. Den Beamten zufolge führte dies zum Schwelbrand des Holzträgers in der Zwischendecke. Hinweise auf Brandstiftung oder menschliches Fehlverhalten gibt es nicht.

Hoher Schaden, keine Verletzten

Das Feuer in der Elzer Flutstraße hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst: Der Einsatzleiter musste noch die Freiwilligen Wehren aus Sehlde und Esbeck nachalarmieren, um den Brand in den Griff zu bekommen. Es sei zunächst kompliziert gewesen, den Brandherd herauszufinden, hatte Ortsbrandmeister Dennis Thormann gesagt. Vier Stunden waren die Kräfte im Einsatz.

Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf mindestens 15 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel