Schwerer Unfall

32-Jähriger verunglückt auf B6 in Hildesheim – und will fliehen

Hildesheim - Ein 32-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag auf der Bundesstraße 6 in Hildesheim schwer verunglückt. Danach versuchte er von der Unfallstelle zu fliehen. Offenbar war Alkohol im Spiel.

Ein Mann kam laut Polizei in der Nacht von der Bundesstraße 6 in Hildesheim ab und verletzte sich schwer. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein 32-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag auf der Bundesstraße 6 in Hildesheim verunglückt. Danach versuchte er, von der Unfallstelle zu fliehen. Offenbar war Alkohol im Spiel.

Der Mann war nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr zwischen Berliner Kreisel und Steuerwalder Straße unterwegs. Auf der zweispurigen, regennassen Fahrbahn überholte er ein anderes Auto. Als er auf den rechten Fahrstreifen zurück fahren wollte, kam er nach rechts von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und schleuderte nach links gegen die Mittelschutzplanke.

Fahrer versucht zu fliehen

Der 37-jährige Fahrer des überholten Autos wollte sich um den Verunglückten kümmern. Auch die Polizei war nach wenigen Minuten vor Ort. Doch der 32-Jährige reagierte überraschend: Er versuchte von der Unfallstelle zu fliehen.

Nach wenigen Metern konnte er jedoch eingeholt werden. Die Polizisten stellten schnell fest, warum der Mann vermutlich fliehen wollte: Er roch nach Alkohol.

Wegen einer Kopfverletzung brachte ein Krankenwagen den Verunglückten in ein Krankenhaus. Dort musste der Mann auch eine Blutprobe abgeben. Die Polizei leitete eine Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr ein.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel