Daten vom Gesundheitsamt

32 neue Corona-Infektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Am zweiten Weihnachtstag gibt es wieder weniger neue Corona-Fälle im Kreis Hildesheim als in den vergangenen Tagen. Außerdem wurden wieder einige Einwohner aus der Quarantäne entlassen.

Es gibt weniger neue Corona-Fälle als an den vergangenen Tagen. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - 32 weitere Menschen haben sich nachweislich im Kreis Hildesheim mit dem Coronavirus infiziert: Das meldet der Landkreis am zweiten Weihnachtstag mit Stand 8 Uhr. 37 sind unterdessen genesen. 421 Personen gelten damit gerade als infektiös.

Damit setzt sich der Rückwärtstrend fort, seit am Mittwoch ein neuer Höchstwert an Neuinfektionen im Kreis Hildesheim erreicht wurde. Nun gibt es erstmals seither wieder weniger Infizierte. Außerdem sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder etwas.


Coronavirus im Kreis Hildesheim –Alle Informationen auf einen Blick


Zudem dürfen am zweiten Weihnachtstag wieder mehr Menschen ihr Zuhause verlassen. 100 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Auch am ersten Weihnachtstag durften bereits mehr als 100 Personen wieder rausgehen.

In den Altersgruppen gibt es keine großen Abweichungen im Vergleich zu den Vortagen. Die meisten Infizierten sind weiterhin 50 bis 59 Jahre alt.

Die Verteilung auf die Gemeinden

Folgendermaßen verteilen sich die Infizierten auf die Gemeinden (in Klammern die Fälle vom Vortag): Alfeld 38 (35), Algermissen 10 (10), Bad Salzdetfurth 17 (21), Bockenem 12 (15), Diekholzen 3 (3), Elze 12 (12), Freden 7 (6), Giesen 11 (11), Harsum 14 (14), Holle 20 (20), Lamspringe 6 (7), Samtgemeinde Leinebergland 21 (20), Nordstemmen 13 (14), Sarstedt 35 (40), Schellerten 6 (7), Sibbesse 7 (7), Söhlde 5 (4).

Im Hildesheimer Stadtgebiet gibt es die meisten Infektionen – insgesamt 184. Der Großteil der Betroffenen lebt im Postleitzahlen-Gebiet 31137 (67 Fälle). Dazu kommen 38 Fälle in 31139, 30 Fälle in 31135, 25 Fälle in 31134 und 24 Fälle in 31141.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel