Polizeieinsatz

39-Jähriger bedroht Männer am Alfelder Bahnhof mit einem Messer – und läuft anschließend in Richtung der Gleise

Alfeld - Ein Mann aus Alfeld hat am Dienstagabend zwei Passanten mit einem Messer bedroht. Anschließend lief er ins Gleisbett des Bahnhofes.

Am späten Dienstagabend rückte die Polizei zum Bahnhof nach Alfeld aus. Foto: Chris Gossmann (Themenfoto)

Alfeld - Am späten Dienstagabend rückte die Polizei zum Bahnhof nach Alfeld aus. Bei einer verbalen Auseinandersetzung zückte ein 39-jähriger Alfelder auf dem Bahnhofsvorplatz ein Messer und bedrohte zwei weitere Männer im Alter von 19 und 21 Jahren. Verletzt wurden sie glücklicherweise nicht.

Der 39-Jährige lief anschließend in Richtung der Gleise, sodass ein herannahender Zug eine Notbremsung hinlegen musste. Die Einsatzkräfte nahmen den Alfelder in Gewahrsam. Die Beamten stellten außerdem fest, dass der Mann nicht nur ein Messer dabei hatte, sondern auch Betäubungsmittel. Laut Benjamin Farbacher, Sprecher der Polizeiinspektion Hildesheim, kam es am Abend vorübergehend zu Verspätungen im Zugverkehr.

Gegen den Alfelder wird nun wegen Bedrohung, gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, teilt die Polizeiinspektion Hildesheim am Mittwochmittag mit.

  • Region
  • Alfeld
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.