Daten vom Dienstag

39 neue Corona-Fälle und ein weiterer Todesfall im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Im Kreis Hildesheim gibt es am Dienstag wieder mehr Neuinfektionen mit dem Coronavirus: 39 neue Fälle meldet der Landkreis. Unterdessen müssen mehr Menschen im Krankenhaus behandelt werden.

Mehr Neuinfektionen, aber weniger Infizierte: Das ist der Corona-Stand am Dienstag im Kreis Hildesheim. Foto: Chris Gossmann (HAZ Archiv)

Kreis Hildesheim - Am Dienstag gibt es 39 neue Corona-Fälle im Kreis Hildesheim, das meldet der Landkreis mit Stand 12 Uhr. Das sind deutlich mehr Neuinfektionen als am Montag, als es nur drei neue Fälle gab.

Dennoch sind insgesamt weniger Menschen infiziert: 240 statt 244 Menschen am Vortag. Das liegt daran, dass 42 ehemals Corona-Infizierte nun als genesen gelten. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, ist erneut gefallen, auf 77,2.

Seniorin an Corona verstorben

Eine weitere Person ist am Coronavirus verstorben. Nach Angaben des Landkreises handelt es sich um eine „hoch betagte Seniorin“. Im Laufe der Pandemie sind insgesamt 138 Hildesheimer an Covid-19 verstorben.

Zudem müssen mehr Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt werden. Diese Zahl erhöht sich von 62 auf 67. 13 von ihnen liegen auf Intensivstationen, meldet das DIVI-Intensivregister. Fünf der Patienten müssen invasiv beatmet werden.



In häuslicher Quarantäne befinden sich weniger Hildesheimer als am Montag: 768 statt 793 Personen.

Verteilung auf Gemeinden und Postleitzahlen-Gebiete

Die Corona-Fälle im Kreis Hildesheim verteilen sich über alle Altersgruppen. Am stärksten betroffen sind die 40- bis 49-Jährigen mit 39 Fällen. Darauf folgen 37 Fälle in der Gruppe der 50- bis 59-Jährigen und 30 Infektionen unter den 30- bis 39-Jährigen.



In Hinblick auf die Gemeinden verteilen sich die Infizierten folgendermaßen: Alfeld 3 (Vortag 5), Bad Salzdetfurth 6 (8), Bockenem 7 (unverändert), Diekholzen 3 (2), Elze 2 (1), Freden 6 (7), Giesen 5 (4), Harsum 13 (11), Holle 1 (3), Lamspringe 7 (unverändert), Samtgemeinde Leinebergland 8 (10), Nordstemmen 6 (5), Sarstedt 20 (22), Schellerten 22 (unverändert). In Algermissen, Sibesse und Söhlde gibt es weiterhin keine Fälle.

Im Hildesheimer Stadtgebiet gibt es momentan 131 Corona-Fälle. Davon zwölf in 31134 (Vortag 10), 31 in 31135 (32), 60 in 31137 (57), 14 in 31139 (22) und 14 in 31141 (9).


  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel