Ohne Führerschein, mit Alkohol

Hildesheim: 41-Jähriger liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei

Hildesheim - Beim Versuch, den Fahrer eines unbeleuchteten Volvos in Ochtersum zu kontrollieren, nahm der 41-Jährige Fahrer einfach Reißaus. Die Polizisten verfolgten ihn.

Die Polizei hatte in Hildesheim große Mühe, einen 41-Jährigen Autofahrer zu kontrollieren. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Wilde Verfolgungsjagd durch Ochtersum: Der Polizei fiel am späten Dienstagabend, 15. Dezember, ein unbeleuchteter Volvo auf, der in der Dunkelheit auf der Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Innenstadt fuhr. Deshalb versuchten sie den Fahrer zu kontrollieren – der trat allerdings aufs Gaspedal und nahm aber Reißaus.

Anhaltesignale ignoriert

Es ging zunächst in Richtung Theodor-Storm-Straße. Alle Signale anzuhalten, ignorierte der Flüchtige. Er setzte seine Fahrt in der Paul-Keller-Straße fort und steuerte seinen Wagen schließlich in die Wilhelm-Busch-Straße. Dort stieg er aus und lief zu Fuß weiter.

Die Polizisten taten das gleiche und verfolgten den Mann. Dieser rannte im Vollsprint bis zur Kurt-Schuhmacher-Straße, in der er einen meterhohen Metallzaun übersprang. Kurz darauf holten die Beamten den Mann ein.

Aber noch immer gab der Flüchtige nicht auf. Er wehrte sich nach Leibeskräften und widersetzte sich den Polizisten. Nur mit vereinten Kräften und der Hilfe von weiteren Beamten gelang es, den Mann zu Boden zu bringen und ihm Handfesseln anzulegen.

Alkohol getrunken: 1,36 Promille

Während der Verfolgung zogen sich ein Beamter und der Flüchtige selbst beim Überspringen des Metallzaunes Verletzungen an den Händen zu. Eine Beamtin verletzte sich dabei am Bein.

Bei der Kontrolle des Mannes stellten die Polizisten fest, das der 41-Jährige nach Alkohol roch und obendrein gar keinen Führerschein besaß. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Der Mann wurde mit auf die Wache genommen, verhört und nach der Untersuchung eines Arztes wieder entlassen.

Fluchtfahrzeug hat Unfallspuren

Das Fluchtfahrzeug hat an der rechten Autoseite, im Bereich der vorderen Stoßstange, des vorderen Kotflügels sowie am Außenspiegel, offenbar frische Unfallschäden. Diese können bisher keinem Unfallort zugeordnet werden. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel