Corona-Statistik

42 Corona-Neuinfektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am letzten Apriltag 42 Corona-Neuinfektionen. Die Gesamtzahl an Infizierten sinkt, genauso wie die Inzidenz.

39 der mit Corona infizierten Personen aus der Region Hildesheim gelten am Freitag als genesen. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Freitag 42 Corona-Neuinfektionen für die Region. Das sind zwölf mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl an Infizierten im Kreis Hildesheim sinkt jedoch am letzten Apriltag auf 488. Und auch der Inzidenzwert ist gesunken und erstmals seit vergangenem Sonntag wieder unter 100. Die Corona-Notbremse tritt am Freitag dennoch in Kraft.

Eine sinkende Tendenz gibt es auch weiterhin bei den Personen im Kreis Hildesheim, die sich in häuslicher Quarantäne befinden. Die Gesamtzahl liegt am Freitag bei 1412. Das sind 24 weniger als noch am Donnerstag. Insgesamt gelten zu gestern außerdem 39 Personen als genesen.

Zwei Personen aus der Region mehr im Krankenhaus

Die Zahl an Erkrankten in stationärer Behandlung steigt jedoch am Freitag. Momentan befinden sich 23 Corona-Patienten im Krankenhaus. Das sind zwei mehr als am Vortag. Laut DIVI-Intensivbettenregister werden vier Infizierte auf der Intensivstation behandelt, zwei davon invasiv beatmet.



Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis Hildesheim nun 8128 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten Fälle finden sich weiterhin in den Altersgruppen der 30- bis 39-Jährigen (84 Fälle), 10- bis 19-Jährigen (79) sowie der 40- bis 49-Jährigen (73). Bei den über 80-Jährigen in der Region sind weiterhin am wenigsten Corona-Infektionen zu finden (6).

Zahlen in Stadt Hildesheim sinken

Die 280 Corona-Fälle aus dem Hildesheimer Stadtgebiet verteilen sich wie folgt auf die Postleitzahlen-Gebiete: 56 in 31134 (-2 zum Vortag), 108 in 31135 (-5), 55 in 31137 (unverändert), 44 in 31139 (-4) und 17 in 31141 (+1).


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


Im Landkreis gibt es 29 Fälle in Alfeld (unverändert zum Vortag), 6 in Algermissen (+1), 20 in Bad Salzdetfurth (-1), 9 in Bockenem (+2), 9 in Diekholzen (+2), 12 in Elze (+1), 5 in Freden (unverändert), 9 in Giesen (unverändert), 9 in Harsum (+2), 5 in Holle (unverändert), 3 in Lamspringe (unverändert), 6 in der Samtgemeinde Leinebergland (-1), 20 in Nordstemmen (-1), 38 in Sarstedt (-4), 14 in Schellerten (unverändert), 2 in Sibbesse (unverändert) und 12 in Söhlde (unverändert).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel