Corona-Zahlen vom Landkreis Hildesheim

42 Neuinfektionen am Mittwoch – zwei weitere Tote

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Mittwoch 42 Corona-Neuinfektionen – am Dienstag waren es noch 13. Zwei weitere Menschen sind verstorben.

Am Mittwoch meldet das Gesundheitsamt des Landkreises 42 Covid-19-Neuinfektionen. Obwohl das im Vergleich zum Dienstag ein Anstieg ist, sinkt der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 78,3. Foto: dpa

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Mittwoch 42 Neuinfektionen mit dem Coronavirus – das ist wieder ein sprunghafter Anstieg im Vergleich zu den beiden Vortagen. Am Dienstag waren es 13, am Montag zwölf. Im Vergleich zum Mittwoch der Vorwoche sind es aber 37 Neuinfektionen weniger.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Neuinfektionen im Landkreis Hildesheim ist wieder gesunken – von Dienstag mit 88,1 Ansteckungsfällen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen auf 78,3. Diesen Wert nannte das Landesgesundheitsamt am Vormittag. Der landesweite Durchschnittswert liegt bei 76,6.

Zwei Menschen verstorben

Zwei weitere Menschen sind im Hildesheimer Landkreis in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Es handelt sich um einen 84-jährigen Mann und eine 83-jährige Frau. Insgesamt gibt es damit laut Statistik des Gesundheitsamts 124 Corona-Todesopfer.

Seit Beginn der Pandemie sind 5307 Menschen aus Stadt und Landkreis Hildesheim an Corona erkrankt, 4921 davon gelten wieder als genesen. 262 sind derzeit infektiös. 50 Corona-Patienten werden im Krankenhaus behandelt, zwei Menschen weniger als am Vortag. Laut DIVI-Intensivregister sind von den 65 Intensivbetten im Kreis Hildesheim elf mit Covid-19-Patienten belegt, das sind 16,92 Prozent. Sechs von ihnen werden invasiv beatmet.


Corona im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


Die Zahl der Personen in häuslicher Quarantäne wird vom Landkreis mit 1031 angegeben, am Dienstag waren es 1028. Darunter sind nicht die stationär Behandelten, aber die infizierten Personen.

48 Infizierte sind über 80

Die meisten Infizierten im Landkreis Hildesheim sind in der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen mit 49 Personen, darauf folgt die Altersklasse über 80 Jahren mit 48 Personen. An dritter Stelle liegt die Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen mit 31 Erkrankten.

In der Stadt Hildesheim gibt es derzeit 80 bestätigte Corona-Fälle, zwei mehr als am Dienstag. Auf die Hildesheimer Postleitzahlen-Gebiete verteilen sich die Patienten wie folgt: 33134 (23, +1 im Vergleich zum Vortag), 31135 (16), 31137 (13, -3), 31139 (14, +3) und 31141 (14, +1).

Infizierte im Landkreis

Im Hildesheimer Umland gibt es im Moment die meisten Corona-Patienten in der Samtgemeinde Leinebergland (38, +6 im Vergleich zum Vortag), in Harsum (22, +1) und in Alfeld (19, -1). Auf die weiteren Kommunen verteilen sich die Corona-Fälle wie folgt: Bockenem (11, -1), Bad Salzdetfurth (11, unverändert), Sarstedt (12, +1), Nordstemmen (11, +1), Algermissen (9, -1), Giesen (7, unverändert), Elze (5, -1), Holle (6, unverändert), Söhlde (5, -1), Diekholzen (4, -1) Freden (9, +4), Sibbesse (5, unverändert), Schellerten (5, +1), Lamspringe (3, unverändert).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel