Gewerbsmäßiger Betrug

51-Jähriger soll mit Lügen 130 150 Euro ergaunert haben

Hildesheim - Die Anklage wirft dem Mann vor, in 28 Fällen Notlagen erfunden haben, damit eine Frau ihm immer wieder Geld lieh. Das Geld verbrauchte er für sich selbst und zahlte nichts zurück. Jetzt muss er sich vor dem Hildesheimer Amtsgericht verantworten.

Wegen gewerbsmäßigen Betruges muss sich ein 51-Jähriger vor Gericht verantworten. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Mit Lügengeschichten soll sich ein 51-Jähriger im Verlauf von acht Monaten von einer…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel