Polizeikontrolle

65-Jähriger fährt mit mehr als 2 Promille über die A 7 bei Hildesheim

Hildesheim - Die Autobahnpolizei hat einen Fahrer gestoppt, der mit mehr als 2 Promille über die A 7 bei Hildesheim gefahren ist. Hinters Steuer setzen darf sich der Mann nun vorerst nicht mehr.

Die Autobahnpolizei Hildesheim hat einen betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Mit mehr als 2 Promille Alkohol im Blut ist ein Mann am Samstagnachmittag auf der Autobahn 7 unterwegs gewesen – sein Zustand war anhand seiner Fahrweise kaum zu übersehen, meldet die Polizei am Montag.

Zeugen gaben gegen 14.10 Uhr den Hinweis auf den Renault Master, der in Schlangenlinien auf der A 7 in Richtung Kassel unterwegs gewesen sein soll. Nahe der Anschlussstelle Derneburg zog eine Streife der Hildesheimer Autobahnpolizei den Transporterfahrer aus dem Verkehr und kontrollierte den 65-jährigen Fahrer aus Salzgitter sowie sein Fahrzeug.

2,04 Promille beim Pusten

Als der Mann pustete, zeigte der Atemalkoholtest den Wert von 2,04 Promille. Daraufhin musste der Fahrer auch noch eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde von den Beamten beschlagnahmt, nun läuft ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 65-Jährigen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.