Verkehrskontrollen

Bad Salzdetfurth: 700 kontrollierte Fahrzeuge waren zu schnell

Bad Salzdetfurth - Bei einer Kontrollwoche haben die Polizei Bad Salzdetfurth und der Landkreis Hildesheim insgesamt 700 Autos gemessen, die zu schnell unterwegs waren.

Die Polizei Bad Salzdetfurth hat knapp 900 Fahrzeuge überprüft – 700 waren zu schnell unterwegs. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Bad Salzdetfurth - Während einer Kontrollwoche haben die Polizei Bad Salzdetfurth und der Landkreis Hildesheim insgesamt 700 Autos gemessen, die zu schnell unterwegs waren. Die Polizei kontrollierte allein 900 Autos, vom Kreis liegt die entsprechende Zahl nicht vor. Zum Kommissariatsbereich gehören neben Bad Salzdetfurth auch die Kommunen Bockenem, Holle, Lamspringe, Schellerten und Söhlde.

Vom 21. bis 27 September kontrollierten die Beamten in Bad Salzdetfurth verstärkt, ob Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs, beim Fahren abgelenkt oder unter Drogeneinfluss ins Fahrzeug gestiegen waren. Dabei kontrollierten sie nicht nur Autos, sondern auch Fahrräder und, beispielsweise am Weinberg bei Nette, Motorradfahrer.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Neben Bußgeldern verhängte die Polizei auch Fahrverbote für Temposünder. Laut Stefan Bode, dem Leiter Einsatz- und Streifendienst der Bad Salzdetfurther Polizei, wurde besonders an Unfallschwerpunkten im Kommissariatsgebiet kontrolliert, zum Beispiel an der B 6 bei Astenbeck sowi an der B 1 bei Garbolzum und Wendhausen. Die meisten registrierten Verstöße seien „erkennbar“ über der erlaubten Marke gewesen, berichtet Bode – also zum Beispiel mit 90 Stundenkilometern in einer Tempo-70-Zone. „Da ist der Bremsweg schon erheblich länger“, gibt Bode zu bedenken. Die Polizei setzte nicht nur auf Sanktionen, sondern vor allem auch auf Gespräche, in denen die Beamten den Betroffenen ihr Fehlverhalten erklärten. Die meisten seien auch einsichtig gewesen, berichtet das Kommissariat.

Neben den zahlreichen Geschwindigkeitsverstößen stellten die Beamten diverse weitere Verstöße fest. So wurden unter anderem sieben Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis oder unter Drogeneinfluss, wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz oder gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.

  • Region
  • Bad Salzdetfurth
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel