Aber Rückgang in acht Kommunen

79 Neuinfektionen: Mehr neue Corona-Fälle gab es im Kreis Hildesheim nur einmal

Kreis Hildesheim - Der Landkreis hat am Freitag den zweithöchsten Wert an Neuinfektionen seit Beginn der Corona-Krise gemeldet. Vor allem in einer Stadt haben sich viele angesteckt.

Nur an einem Tag gab es bislang mehr Infektionen im Kreis Hildesheim als am Freitag, 4. Dezember. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Die Corona-Situation im Landkreis Hildesheim bleibt problematisch: Am Freitag meldete das Gesundheitsamt 79 Neuinfektionen. Das ist der zweithöchste Tageswert seit Beginn der Pandemie. Nur am 28. Oktober, auf dem Höhepunkt des Ausbruchsgeschehens in mehreren Altenheimen in Hildesheim und Sarstedt, gab es mehr neue Fälle, nämlich 80.

Dabei hatte das Landesgesundheitsamt am Vormittag sogar eine leicht gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz für Neuinfektionen im Kreis Hildesheim gemeldet. Doch weil Land und Landkreis mit unterschiedlichen Stich-Uhrzeiten arbeiten, stimmen ihre Daten oft nicht überein. Möglich also, dass die Inzidenz in den nächsten Tagen wieder über 100 steigt, wenn alle neuen Fälle auch Aufnahme in der Landes-Statistik finden.

Bad Salzdetfurth sticht heraus

Das Infektions-Geschehen im Landkreis Hildesheim bleibt damit zumindest im landesweiten Vergleich überdurchschnittlich. Schon am Donnerstag hatte der Kreis mit 60 Neuinfektionen einen relativ hohen Wert gemeldet, am Freitag kamen nun noch einmal deutlich mehr Fälle hinzu.

Dafür gibt es offenbar keinen bestimmten Auslöser, die neuen Ansteckungen verteilen sich auf viele Städte und Gemeinden im Kreisgebiet. Lediglich Bad Salzdetfurth sticht heraus, dort hat sich die Zahl der akut Infizierten von 14 auf 30 mehr als verdoppelt. Man habe derzeit keine Anhaltspunkte, dass der Anstieg auf ein Ausbruchgeschehen in einer Gemeinschaftseinrichtung zurückzuführen sei, so der Landkreis.

Viele junge Leute betroffen

Auffällig ist, dass die Zahl der Betroffenen im Alter von 20 bis 24 Jahren kreisweit deutlich angestiegen ist, nämlich von 21 auf 34. In den besonders gefährdeten Gruppen 80 Jahre und älter (unverändert 32) sowie 70 bis 79 (Rückgang von 17 auf 13) ging die Zahl der akut Infizierten hingegen eher zurück.

Insgesamt stieg die Zahl der als infektiös eingestuften Landkreis-Bewohner von 341 auf 367. Denn den 79 Neuinfektionen standen immerhin 53 Patienten gegenüber, die als genesen gelten. Die Zahl der Covid-Patienten in den Krankenhäusern stieg denn auch nur leicht von 38 auf 39. Unverändert liegen elf Patienten auf Intensivstationen, drei müssen beatmet werden.

Rückgang in acht Kommunen

Der Blick auf die einzelnen Kommunen: In der Kreisstadt Hildesheim stieg die Zahl der Infizierten minimal von 179 auf 180. Die einzelnen Postleitzahlengebiete: 31134 von 34 auf 32, 31135 von 24 auf 25, 31137 von 77 auf 82, 31139 von 27 auf 24 und 31141 unverändert 17.

In diesen Städten und Gemeinden stieg die Zahl der akut Infektiösen: Bad Salzdetfurth (16 auf 30), Diekholzen (vier auf sechs), Harsum (sieben auf zehn), Holle (sechs auf acht), Lamspringe (zwölf auf 14), Leinebergland (sieben auf zehn), Sibbesse (zwei auf sieben) und Söhlde (acht auf elf).

In folgenden Kommunen ging die Zahl zurück: Alfeld (25 auf 23), Bockenem (14 auf 13), Elze (sieben auf sechs), Freden (sechs auf vier), Giesen (neun auf acht), Nordstemmen (drei auf zwei), Schellerten (sieben auf sechs). Unverändert bei vier liegt die Anzahl in Algermissen. In Sarstedt bleibt es, wie am Vortag, bei 25 Fällen.

Corona in Gemeinschaftseinrichtungen

In regionalen Gemeinschaftseinrichtungen verzeichnet der Kreis diese neuen Fälle: In der Go 2o-Kita in Hildesheim hat sich ein weiteres Kind infiziert, somit sind es nun fünf Kinder. Bislang hatten sich dort acht Kräfte des Personals angesteckt. In der Nordstemmer Kita St. Johannis ist eine Kraft der Belegschaft betroffen, zwei Gruppen befinden sich in Quarantäne. In der Hermann-Nohl-Schule in Hildesheim und der Bad Salzdetfurther Sothenbergschule ist jeweils ein Schüler infiziert.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel