Daten vom Montag

80 Corona-Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet 80 Neuinfektionen mit dem Coronavirus – darin enthalten sind auch die Fälle vom Wochenende. Eine weiterer Mann ist an Covid-19 verstorben.

Ein 84-Jähriger aus dem Kreis Hildesheim ist an Corona verstorben. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - 80 Personen aus dem Kreis Hildesheim haben sich bis Montag, 7 Uhr, neu mit dem Coronavirus infiziert. Das meldet der Landkreis Hildesheim. Das sind vergleichsweise viele Neuinfektionen – inbegriffen sind allerdings auch neue Fälle von Freitag, Samstag und Sonntag. Am Freitagmittag hatte der Landkreis zuletzt eine Corona-Statistik veröffentlicht.

Insgesamt gelten am Montagmorgen 324 Personen aus dem Kreis Hildesheim als infektiös. Das sind 20 weniger als am Freitag. 102 weitere ehemals Infizierte gelten inzwischen als genesen.

84-Jähriger an Corona verstorben

Eine weitere Person ist an Covid-19 verstorben. Nach Angaben des Landkreises handelt es sich um einen Mann im Alter von 84 Jahren. Seit Beginn der Pandemie sind 170 Personen aus dem Kreis Hildesheim an ihrer Infektion verstorben.

In stationärer Behandlung befinden sich im Kreis Hildesheim 21 Infizierte. Acht Covid-19-Patienten liegen laut DIVI-Intensivbettenregister auf der Intensivstation, zwei von ihnen werden invasiv behandelt.


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


867 Menschen aus Stadt und Landkreis müssen derzeit in häuslicher Quarantäne bleiben. 55 weniger als am Freitag.

40- bis 49-Jährige am stärksten betroffen

Die meisten Infizierten gibt es sind in der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen: Hier meldet der Landkreis 67 Fälle. Darauf folgen 53 Fälle bei den 50- bis 59-Jährigen. Am dritthäufigsten sind 20- bis 29-Jährige betroffen (insgesamt 49 Fälle).

Verteilung auf Stadt und Landkreis

Die Corona-Infizierten verteilen sich wie folgt auf die Gemeinden: Alfeld 37 (+1 im Vergleich zu Freitag), Algermissen 5 (-2), Bad Salzdetfurth 7 (-5), Bockenem 24 (-10), Diekholzen 2 (unverändert), Elze 19 (unverändert), Freden 3 (+2), Giesen 6 (-2), Harsum 10 (+3), Holle 6 (unverändert), Lamspringe 2 (unverändert), Samtgemeinde Leinebergland 15 (unverändert), Nordstemmen 10 (+2), Sarstedt 22 (+1), Schellerten 13 (unverändert), Sibbesse 4 (unverändert), Söhlde 20 (-6).



Der Großteil der Corona-Fälle wurde im Hildesheimer Stadtgebiet registriert – insgesamt 119. 31 Infizierte wohnen im Postleitzahlenbereich 31134 (unverändert im Vergleich zu Freitag), 19 in 31135 (-9), 22 in 31137 (-4), 22 in 31139 (+2), 24 in 31141 (+7).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel