Nach Unfall

A 2 noch bis zum Nachmittag gesperrt

Peine - Die Sperrung der Autobahn 2 bei Braunschweig soll am frühen Donnerstagnachmittag wieder aufgehoben werden. Bis dahin dürfte es erneut auch in der Region Hildesheim zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Bei dem Unfall mit vier Lastwagen auf der Autobahn 2 zwischen Peine und Braunschweig war am Dienstag ein gefährlicher Stoff ausgetreten. Die Sanierung der Fahrbahn dauert voraussichtlich noch bis Donnerstagnachmittag. Foto: Sina Schuldt/dpa

Peine - Die Sperrung der Autobahn 2 bei Braunschweig soll am frühen Donnerstagnachmittag wieder aufgehoben werden. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen. Die A 2 ist in dem Bereich nach einem Unfall mit vier Lastwagen seit Dienstag in Richtung Berlin gesperrt. Die Straße wurde so stark beschädigt, dass sie neu asphaltiert werden musste. Die Fahrbahn in Richtung Hannover wurde bereits am Mittwochnachmittag freigegeben. Die Sperrung der A 2 hat seit Dienstag auch in der Region Hildesheim für lange Staus gesorgt. Bis die Sperrung aufgehoben ist, dürfte es auch am Donnerstag erneut zu Verkehrsbehinderungen auf der A 7, A 39 und den umliegenden Bundesstraßen kommen.

Vier Lastwagen waren an dem Unfall beteiligt. Vier Fahrer wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Danach trug sich ein weiterer Unfall zu, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Aus einem der Lastwagen trat Salpetersäure aus. Insgesamt 36 Menschen, darunter Polizisten, Feuerwehrleute, Lkw-Fahrer und Pressevertreter, mussten dekontaminiert und in Krankenhäuser gebracht werden.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel