Unfall auf der A7: Lastwagenfahrer übersieht Stauende

Derneburg - Zwischen der Börde-Raststätte und dem Autobahndreieck Derneburg/Salzgitter ist ein Autotransporter auf das Stauende vor einer Baustelle aufgefahren. Eine 25-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Ein Lastwagen ist auf ein Stauende aufgefahren. Zwei Autos sind beschädigt Foto: Polizei

Derneburg - Das ist der Albtraum vieler Autofahrer: Ein 52-jähriger Fahrer eines Lastwagens übersah am Montagnachmittag das Ende eines Staus auf der Autobahn 7 und verursachte einen schweren Verkehrsunfall.

Bulgare übersieht Stauende

Der Bulgare war mit seinem Lastwagen, beladen mit mehreren Autos, gegen 14.20 Uhr auf der A7 auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Kassel unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Hildesheimer Börde und der Anschlussstelle Derneburg stauten sich die Fahrzeuge aufgrund des zu dieser Uhrzeit üblichen hohen Verkehrsaufkommens vor einer Baustelle.

Doch das Stauende nahm der Fahrer des Autotransporters offenbar zu spät wahr: Nach Angaben eines Sprechers der Autobahnpolizei fuhr der 52-Jährige auf den Kleinwagen einer 25-jährigen Frau aus Salzgitter auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ihr Auto wiederum auf einen langsam vorausfahrenden Wagen eines 53-jährigen Mannes aus Schleswig-Holstein geschleudert.

Der Lastwagen des Bulgaren kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in die Mittelschutzplanke und blieb dort schließlich stehen.

Die junge Frau aus Salzgitter wurde mit leichten Verletzungen in ein Hildesheimer Krankenhaus transportiert. Die beiden anderen am Unfall beteiligten Fahrer blieben unverletzt.

A7 zeitweise gesperrt

Die Autobahn in Richtung Kassel musste bis 15.30 Uhr aufgrund der Rettungs-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten gesperrt werden. In der Zeit der Sperrung staute sich der Verkehr über mehrere Kilometer zurück.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20 000 Euro.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel