Achtung Autofahrer: A 7 Sonntag gesperrt

Kreis Hildesheim - In der Zeit von 3.30 Uhr bis 12 Uhr wird der Verkehr auf der Autobahn in Richtung Norden bei Northeim Nord abgeleitet. Eine Weiterfahrt auf der A 7 ist erst wieder ab Seesen möglich. Grund für die Sperrung sind Brückenarbeiten.

Kreis Hildesheim - Wegen Brückenbauarbeiten ist am Sonntag, 18. August, die Autobahn in Richtung Hannover zwischen Northeim Nord und Seesen zeitweilig gesperrt. Als voraussichtliche Zeit wird morgens von 3.30 Uhr bis 12 Uhr angegeben. In dieser Zeit soll ein neu errichtetes Brückenbauwerk, das innerhalb des sechspurigen Ausbaus der A 7 nötig wurde, fertiggestellt werden, so teilt Pressesprecher Steffen Schütz vom zuständigen Unternehmen Via Niedersachsen mit.

Ausgeschilderte Umleitungsstrecke

Während der Sperrung wird der Verkehr über die Bundesstraße umgeleitet. An der Anschlussstelle Northeim Nord müssen die Fahrzeuge die Autobahn verlassen. Die beschilderte Umleitungsstrecke U 13a führt dann über Hohnstedt, Kreiensen und Bad Gandersheim zur Anschlussstelle Seesen. Dort können die Autos wieder auf die A 7 auffahren.

Um Staus zu vermeiden, werden die Verkehrsteilnehmer ausdrücklich gebeten, der beschilderten Umleitung zu folgen und nicht anderslautenden Anweisungen von Navigationsgeräten. Der Pressesprecher weist darauf hin, dass sich die Sperrung möglicherweise um 15 bis 30 Minuten vor und nach den angegeben Zeiten ausweiten kann. Er bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Ausbau bis Ende 2021

Die Ausbaustrecke beträgt gut 29 Kilometer. Verantwortlich ist das Unternehmen Via Niedersachsen innerhalb einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP). Bis Ende 2021 dauern die Modernisierungsarbeiten – größtenteils bei fließendem Verkehr.

  • Region
  • Aufmacher
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel