Trunkenheit am Steuer

Adenstedt: Betrunkener Kradfahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug

Adenstedt - Ein 43-Jähriger ist mit seinem Krad zwischen Adenstedt und Sack von der Straße abgekommen. Der Fahrer war betrunken.

Ein betrunkener Kradfahrer hat am Sonntagmorgen zwischen Adenstedt und Sack die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Foto: Christian Gossmann

Adenstedt - Ein 43-jähriger Kradfahrer verunglückte am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr am Adenstedter Berg. Der Nienburger war mit seinem Krad von Adenstedt kommend in Richtung Alfeld unterwegs.

Auf der abschüssigen Strecke verlor der Fahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Krad und stieß linksseitig gegen die Schutzplanke. Dabei wurde der 43-jährige leicht verletzt. An dem Krad und der Schutzplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Mann hatte Alkohol getrunken

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamtinnen bei dem Kradfahrer fest, dass dieser nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Nach der Erstversorgung durch die alarmierten Rettungssanitäter wurde dem Nienburger im Krankenhaus Alfeld eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

  • Region
  • Adenstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel