14. Spieltag

Kreisliga: Ahrbergen baut Tabellenführung aus

Hildesheim - HüMax, Türk Gücü und Schellerten/Ottbergen feiern hohe Auswärtssiege – das sind die Fußball-Ergebnisse der Kreisliga.

Nils Kutscher (TuS GW Himmelsthür) spielt einen Pass. Michael Diesenberg (FC Concordia Hildesheim) lauert. Foto: Celiena Schober

Hildesheim - HüMax, Türk Gücü und Schellerten/Ottbergen feiern hohe Auswärtssiege – das sind die Fußball-Ergebnisse der Kreisliga.

VfB Oedelum - SSV Elze 3:5 (0:3). -
Nach fünf sieglosen Partien wieder mal ein Dreier für die Elzer, die vor allem in der ersten Halbzeit ein klasse Spiel zeigten. Der Gastgeber wachte zu spät auf, sodass sich die Heimpleite nicht mehr vermeiden ließ.
Tore: 0:1 Daniele Carulli (9.), 0:2 Sandro-Jose Padial (18.), 0:3 Daniele Carulli (30.), 0:4 Tom Bruns (47.), 1:4+2:4 Alexander Zwer (50.+53.), 2:5 Miguel-Max Krahl (63.), 3:5 Eigentor (67.). Zuschauer: 50

VfB Bodenburg - SpVgg. Hüddesum/ Machtsum 0:7 (0:5). -
Den dritten Sieg in Folge konnten die Gäste einfahren und haben dabei im fünften Ligaspiel hintereinander kein Gegentor bekommen. Der VfB war von Beginn an unterlegen und konnte das ganze Spiel keine Gefahr ausstrahlen. Die Spielvereinigung konnte derweil dank einem Dreier- und einem Viererpack etwas für das Torverhältnis tun.
Tore: 0:1 Nick Rühmkorb (2.), 0:2 Moritz Zuba (4.), 0:3+0:4 Nick Rühmkorb (34.+41.), 0:5 Moritz Zuba (42.), 0:6 Nick Rühmkorb (71.),0:7 Moritz Zuba (78.). Zuschauer: 70

SG Wehrstedt/Salzdetfurth - SV Türk Gücü Hildesheim 1:5 (0:0). -
Trotz des Trainerwechsels unter der Woche konnte die SG kein positives Ergebnis erzielen und kam im letzten Drittel der Begegnung nicht gegen den Druck der Hildesheimer an. Am Ende bleiben die Hausherren abgeschlagen Tabellenletzter und haben schon zehn Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Türk Gücü kann sich währenddessen etwas absetzen.
Tore: 0:1 Mohamed Ayoubi (60.), 0:2 Anthony Bleteh Doe (66.), 0:3+0:4 Hassan Atas (77.+ 80.), 0:5 Emir-Arif Kital (86.), 1:5 Josua Witte (89.). Zuschauer: 90

TuS Lühnde - SV RW Ahrbergen 0:1 (0:0). -
Mit einem knappen Erfolg in Lühnde kann der SV seine Tabellenführung ausbauen. In einem guten Kreisligaspiel war Dustin Hubrich in der 53. Spielminute mit einem schönen Distanzschuss erfolgreich. Fünf Punkte Vorsprung haben die Ahrbergener nun auf den zweiten Platz. Lühnde hingegen trennen nur zwei Punkte vom Relegationsplatz, wobei man sogar ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Zuschauer: 130

VfL Nordstemmen - VfL Borsum 2:1 (1:0). -
Nach der Niederlage in der vergangenen Woche mussten sich die Borsumer auch in Nordstemmen geschlagen geben. Die Gäste wirkten im Vorwärtsgang ideenlos und erspielten sich kaum Chancen. Das Team von Heiko Wewetzer hingegen verteidigte gut und konterte effizient.
Tore: 1:0 Benjamin Celnik (40.), 2:0 Fabian Tschirner (72.), 2:1 Maximilian Wolfinger (90.). Zuschauer: 90

SSV Förste - SC Drispenstedt 3:2 (3:0). -
Dank einer starken ersten Halbzeit und bester Chancenverwertung konnten die Gastgeber ein Spitzenteam der Liga besiegen. In der zweiten Halbzeit fehlte dem Team von Mirko Knörrenschild die nötige Cleverness, um die Kontergelegenheiten besser auszuspielen. Das Aufbäumen der Gäste kam zu spät und man verpasste es, auf den zweiten Platz vorzustoßen.
Tore: 1:0 Tobias Panusch (4.), 2:0 Tim Kollakowski (15.), 3:0 Tobias Panusch (40.), 3:1 Patrick Homann (85.), 3:2 Mohamed Kawaar (90.). Zuschauer: 100

TuSpo Lamspringe - SG Schellerten/ Ottbergen 0:4 (0:1). -
Einen etwas überraschenden und deutlichen Sieg konnte das Team von Maik Uibel in Lamspringe einfahren. Die Gäste zeigten von Beginn an eine gute Leistung und waren das ganze Spiel überlegen. Im Gegensatz zu den letzten Spielen wurden die Angriffe besser zu Ende gespielt und die Chancen gut genutzt. Der TuSpo verliert das dritte Spiel am Stück mit vier Toren Unterschied und entfernt sich etwas von der Tabellenspitze.
Tore: 0:1 Christoph Markus (15.), 0:2 und 0:3 Christopher Grützner (46., 60.), 0:4 Christoph Markus (63.). Zuschauer: 75

FC Conc. Hildesheim - TuS GW Himmelsthür 3:1 -
Die Hildesheimer besiegten in einem ansehnlichen Spiel den TuS dank einer sehr guten Leistung. Am Ende kann sich Trainer Siegmund Laubinger nur über die mangelhafte Chancenverwertung seines Teams beschweren. Immer wieder scheiterten seine Spieler am gut aufgelegten Marcel Nowak im Himmelsthürer Tor. Für Concordia trafen Hamza Siala und zwei Mal Ossama Bounite.
Zuschauer: 80

Verfasser: Paul Wolfinger

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel