Corona-Auszeit verlängert

Aida sagt Kreuzfahrten bis Ende Juli ab – Hildesheimer betroffen

Hildesheim/Rostock - Die Absage kommt für den Hildesheimer Familienvater nicht unerwartet – es sollte mit der Familie nach Norwegen gehen. Jetzt hat Aida bis Ende Juli alle Kreuzfahrten abgesagt. Das sind die Folgen.

Die beiden Aida-Schiffe "Aidaaura" und "Aidacara" liegen am Kreuzfahrt-Terminal Steinwerder. Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hattte die Fahrten ihrer 14 Schiffe umfassenden Flotte wegen der Ausbreitung des Coronavirus Ende Juli eingestellt. Foto: Christian Charisius/dpa

Hildesheim/Rostock - Die Nachricht kommt für den 35-jährigen Familienvater aus Hildesheim nicht…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel