Eine Neuinfektion

Aktuell gibt es im Kreis Hildesheim 37 bekannte Corona-Fälle

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Dienstag eine weitere Corona-Neuinfektion. Damit gibt in der Region aktuell 37 bekannte Corona-Fälle.

Eine Neuinfektion gibt es im Kreis Hildesheim am Dienstag. Foto: Christian Gossmann

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Dienstag eine weitere Neuinfektion. Damit sind in der Region nunmehr 565 bestätigte Infektionen bekannt. Als infektiös gelten aktuell 37 Menschen, drei weniger als noch am Montag. Drei der Infizierten sind aus Risikogebieten eingereist.

472 Menschen in Quarantäne

472 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ein Bürger, der im Krankenhaus behandelt werden musste, konnte entlassen werden. Damit liegen derzeit noch zwei Corona-Patienten in Hildesheimer Krankenhäusern.

In Hildesheim wurden insgesamt 16 Personen in den Postleitzahlengebieten 31134 (eine Person), 31135 (fünf Personen), 31137 (vier Personen) und 31141 (sechs Personen) positiv getestet. Im Landkreis gibt es in Lampringe (vier Infizierte), der Samtgemeinde Leinebergland (vier Infizierte) und Schellerten (vier Infizierte) die meisten Fälle. In Elze, Holle und Sarstedt jeweils zwei Fälle und in Bad Salzdetfurth, Diekholzen und Söhlde jeweils einen Fall. In Giesen und Nordstemmen ist jeweils ein Fall bekannt. Alle anderen Kommunen sind derzeit nicht betroffen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel