Sachbeschädigung

Alfeld: Spaziergängerin ertappt Graffiti-Sprayer auf frischer Tat und alarmiert die Polizei

Alfeld - Bei einem abendlichen Spaziergang wurde eine Alfelderin aufmerksam: Es roch nach Farbe und eine Spraydose klapperte. Sie alarmierte umgehend die Polizei – die den Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappte.

Eine Passantin bemerkte den Sprayer unter der Leinebrücke und alarmierte die Polizei. (Symbolbild) Foto: Roland Hermstein

Alfeld - Auf der Leinebrücke zwischen den beiden Alfelder Ortsteilen Föhrste und Röllinghausen bewies eine Spaziergängerin am Freitagabend, 6. Mai, guten Spürsinn: Sie wurde auf eine geschüttelte Farbdose und den Geruch von frischer Farbe aufmerksam. Der Grund fand sich unter der Brücke. Ein 21-Jähriger wollte ein Graffiti an die Leinebrücke sprühen. Die Fußgängerin alarmierte die Polizei.

Diese konnte den jungen Alfelder auf frischer Tat ertappen, neben mehreren Farbsprühdosen fanden die Beamten auch ein Notizbuch mit Skizzen und Vorlagen. Die Polizei stellte alles sicher.

Verfahren wegen Sachbeschädigung

Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Außerdem könnte es sein, dass er die Reinigungskosten an der Brücke tragen muss. Auch die Stadt Alfeld wurde von der Polizei informiert.

  • Region
  • Alfeld
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.