Polizei sucht Zeugen

Alte Öfen mitten im Alfelder Wald entsorgt

Alfeld - Im Waldgebiet zwischen Alfeld und Wrisbergholzen haben drei Männer fünf Nachtspeicheröfen entsorgt.

Die Täter haben die alten Nachtspeicheröfen mitten im Wald entsorgt. Foto: Polizei

Alfeld - Im Waldgebiet zwischen Alfeld und Wrisbergholzen haben drei Männer fünf Nachtspeicheröfen entsorgt. Vier weitere Öfen sind kurze Zeit später auch noch in der Nähe des Regenrückhaltebeckens am Parkplatz Bollhasen entdeckt worden. Die Polizei ermittelt in einer besonders schweren Umweltstraftat.

Zeuge schreibt Kennzeichen auf

Der Vorfall passierte bereits am Mittwoch, 15. Januar, wie die Alfelder Polizei erst jetzt mitgeteilt hat. Ein Zeuge beobachtete, wie die drei Täter gegen 16.45 Uhr von einem VW T4-Pritschenwagen Nachtspeicheröfen entsorgten. Später meldete sich ein weiterer Zeuge, der nicht nur die Täter und den VW-Pritschenwagen gesehen hat, sondern geistesgegenwärtig auch das Celler Kennzeichen abgelesen hat und genau an die Beamten übermitteln konnte.

Ermittler der Polizei Alfeld fanden zudem zwischen den Öfen Reste eines Kontoauszugs der Sparkasse Celle. Schnell wurde zudem festgestellt, dass die Öfen der Marke AEG bis zum Jahr 1974 asbesthaltig waren. Da die Öfen augenscheinlich älter sind, somit Asbest enthalten, müssten sie vorschriftsmäßig als Sondermüll entsorgt werden. Nach Auskunft der Polizei handelt es sich daher um einen besonders schweren Fall einer Umweltstraftat und nicht nur um eine Ordnungswidrigkeit.

Weitere Zeugen gesucht

Die Polizei ermittelt nun weiter, wo die Täter die Öfen ausgebaut haben könnten und ob die Entsorgung dem Besitzer möglicherweise sogar in Rechnung gestellt worden ist. Außerdem interessiert die Ermittler, ob weitere Zeugen die Täter bei der Tat gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei Alfeld unter der Telefonnummer 05181/911-60 entgegen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel