Am Flugplatz: Mann bei Brand in Garage leicht verletzt

Hildesheim - Bei einem Garagenbrand nahe des Flugplatzes ist ein 55-Jähriger leicht verletzt worden. Der Mann hatte vergeblich versucht, die Flammen selbst zu löschen.

Hildesheim - Bei einem Garagenbrand nahe des Flugplatzes ist ein 55-Jähriger leicht verletzt worden. Der Mann hatte vergeblich versucht, die Flammen selbst zu löschen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am frühen Samstagnachmittag. Gegen 13.20 Uhr berichtete ein Augenzeuge den Rettungskräften von dem Brand in der Straße Am Flugplatz. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein 55-Jähriger in seiner Garage in der Nähe einer Werkbank geschweißt – am Montagnachmittag bestätigten die Brandermittler der Polizei, dass das Feuer durch das Schweißen ausgebrochen war. Der Eigentümer versuchte, das Feuer selbst zu löschen, zog sich dabei jedoch eine Rauchgasvergiftung zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Untersuchung ins Krankenhaus. Danach konnte der Mann wieder entlassen werden.

Die Hildesheimer Berufsfeuerwehr, die mit 14 Einsatzkräften vor Ort war, konnte die Flammen schließlich löschen. Eins der beiden Autos, die in der Garage geparkt waren, sowie mehrere Werkzeuge wurden beschädigt. Außerdem wurden große Teile der Garage verrußt. Den Schaden schätzt die Polizei vorerst auf etwa 30 000 Euro.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel