Trickbetrug

Angebliche Handwerker betrügen Paar aus Hildesheim

Hildesheim - Immer wieder versuchen Trickbetrüger, als getarnte Handwerker Einlass in Wohnungen zu bekommen. In Hildesheim ist das zwei Männern mit einem besonders perfiden Trick gelungen.

Die Polizei sucht Zeugen: Hat jemand etwas von dem Betrug in der Vogelweide mitbekommen? Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Hildesheim - Trickbetrüger berauben ein älteres Ehepaar: Am Dienstagnachmittag haben zwei vermeintlichen Wasserwerker an Wohnung eines älteren Ehepaares in der Straße Vogelweide geklingelt und behauptet, dort den Wasserdruck überprüfen zu müssen.

Das Ehepaar, 80 und 83 Jahre alt, schenkte den angeblichen Handwerkern ihr Vertrauen und ließen sie in die Wohnung rein. Während einer der Männer die Wohnung betrat, begab sich der andere angeblich in den Keller des Hauses, um dort etwas zu überprüfen. Damit es ihm schnell möglich ist, mit seinem Kollegen wieder Kontakt aufzunehmen, baten die Männer darum, dass die Wohnungstür nur angelehnt bleiben sollte.

Trickbetrüger versperren Tür

Der Mann in der Wohnung begab sich mit dem Ehepaar in die Küche und lenkte dieses dort ab. Zudem setzte er sich vor das Spülbecken auf einen Stuhl, wodurch die Küchentür versperrt wurde. Nach etwa 15 Minuten verließen die angeblichen Handwerker das Haus wieder.

Den Eheleuten kamen im Nachhinein Zweifel, woraufhin sie in ihrem Schlafzimmer nachschauten und dabei den Verlust eines vierstelligen Geldbetrages sowie mehrerer Schmuckstücke feststellten.

Angebliche Handwerker

Zu den angeblichen Handwerkern liegen keine Beschreibungen vor. Lediglich der Mann, der sich in der Küche aufhielt, wurde als kräftig beschrieben.

Zeugen, denen die Männer eventuell aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel