In Algermissen

Angetrunkene 70-Jährige baut Unfall und haut ab – aber vergeblich

Algermissen - Sie war stark alkoholisiert. Dennoch setzte sich eine 70-Jährige in Algermissen ans Steuer ihres Autos. Und baute prompt einen Unfall. Anhalten wollte die Frau nicht.

Zeugen hatten beobachtet, wie eine 70-jährige Algermissenerin einen Unfall verursachte. Foto: Christian Gossmann (Symbolbild)

Algermissen - Eine angetrunkene 70-Jährige aus der Gemeinde Algermissen hat einen Unfall verursacht und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Die Polizei machte sie dennoch ausfindig: Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Beamten verständigt.

Die Frau war am Freitag gegen 22.30 Uhr auf der Hildesheimer Straße in Algermissen unterwegs. Dabei kam sie mit ihrem Wagen einem geparkten Auto zu nah und demolierte dessen linken Außenspiegel – was die 70-Jährige allerdings nicht davon abhielt, ohne anzuhalten ihr Zuhause in einem Algermissener Ortsteil anzusteuern.

Die Frau gibt zu, dass sie gefahren ist

Was die Frau nicht wusste: Zwei Zeugen hatten den Unfall beobachtet, sich das Kennzeichen der 70-Jährigen notiert und die Polizei verständigt. Den Hinweisgebern war der Wagen bereits vorher aufgefallen, weil er sehr langsam unterwegs war.

Die Beamten machten sich sofort zur Wohnung der Frau auf. Deren ebenfalls beschädigtes Auto stand vor der Tür; die 70-Jährige gab zu, damit gefahren zu sein. Weil sie stark angetrunken war, baten die Polizisten sie zur Blutprobe und kassierten ihren Führerschein. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 1000 Euro.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel