Einsatz in der Nacht in Hildesheim

Angetrunkener schreit auf der Kardinal-Bertram-Straße herum und beleidigt Polizeibeamte

Hildesheim - In der Nacht zum Donnerstag randaliert und schreit ein 51-Jähriger auf der Kardinal-Bertram-Straße herum. Beim Einsatz beleidigt und bepöbelt er massiv die Einsatzkräfte der Polizei.

Ein 51-Jähriger schreit in der Nacht zum Donnerstag laut auf der Kardinal-Bertram-Straße herum. Als die Polizei anrückt, beschimpft er die Beamten massiv. Foto: Chris Gossmann/Symbolbild

Hildesheim - In Nacht zum Donnerstag wurde ein 51-jähriger Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er hatte erst rumgebrüllt, die Nachbarschaft gestört und anschließend die Polizeikräfte massiv beleidigt.

Der Vorfall ereignete sich in der Kardinal-Bertram-Straße. Dort brüllte der Mann herum, störte damit die Nachtruhe war beim Eintreffen den Einsatzkräften sehr aggressiv gegenüber. Außerdem beleidigte er sie massiv.

Es war gegen 23.30 Uhr, als bei der Polizei der Hinweis einging, dass eine männliche Person auf der Straße herumbrüllen und Passanten anpöbeln würde. Wenige Minuten später trafen die eingesetzten Beamten auf einen 51-jährigen Hildesheimer, der unter Alkoholeinfluss stand und lauthals seinen Unmut über Menschen mit Migrationshintergrund und der Polizei zum Ausdruck brachte.

Der Mann kann nicht beruhigt werden

Alle Versuche den Mann zu beruhigen, zeigten keine Wirkung. Stattdessen überzog er die Beamten fortlaufend und in aggressiver Art und Weise mit diversen Beleidigungen. Das Geschehen wurde von zahlreiche Anwohner beobachtet und miterlebt.

Schließlich wurde der Mann von den Einsatzkräften in Gewahrsam genommen. Sein Missfallen darüber brachte er zum Ausdruck, indem er von innen heftig gegen die Türen des Transportfahrzeugs trat, weiterhin Beleidigungen ausstieß und versuchte, die Beamten anzuspucken. Um das zu unterbinden, wurden laut Polizeibericht Zwangsmaßnahmen erforderlich, bei denen der Mann leicht verletzt wurde. Nach einer medizinischen Versorgung in einem Krankenhaus verbrachte der 51-jährige den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der Volksverhetzung und Beleidigung gegen den Mann ein.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel