Versorgung von Bedürftigen

Arm durch Corona: Zulauf bei den Hildesheimer Essensausgaben

Hildesheim - Für manche, die durch Corona weniger oder gar nicht arbeiten können, reicht das Geld kaum für genug Essen. Ihre Zahl wächst – spürbar für die Lebensmittel-Ausgaben der Tafel, der Vinzenzpforte und des Guten Hirten.

Essen für Menschen mit wenig Geld: Die Mitarbeiter der Tafel holen es täglich aus den Supermärkten der Region ab. Foto: Archivfoto: Werner Kaiser

Hildesheim - Ja, sagt Reinhard Aksamski, stellvertretender Leiter des Sozialen Mittagstisches des…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel