Hinter dem Salzgitterdreieck

Auto überschlägt sich im Starkregen auf der Autobahn 7

Kreis Hildesheim - Ein Mann hat sich am Montagmorgen mit seinem Auto auf der A 7 in Richtung Kassel überschlagen. Grund war vermutlich plötzlicher Starkregen.

Die Polizei war am Morgen auf der Autobahn 7 im Einsatz: Dort hat sich ein Mann mit seinem Auto überschlagen. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Symbolbild

Kreis Hildesheim - Ein 36-Jähriger ist am Montagmorgen mit seinem Auto von der Fahrbahn der Autobahn 7 abgekommen und hat sich überschlagen. Der Mann aus Hamburg blieb dabei laut Polizei unverletzt und konnte das Auto selbstständig verlassen.

Der Mann war um kurz vor 7 Uhr mit seinem Mercedes in Richtung Kassel unterwegs. Zwischen dem Salzgitterdreieck und der Anschlussstelle Bockenem geriet das Fahrzeug plötzlich im Starkregen ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Bereich der Böschung kippte das Auto um und kam auf dem Dach zum Liegen.

Fahrbahn gesperrt

Ein Abschleppunternehmen musste das Auto bergen, an dem Wagen entstand ein Totalschaden. Die Polizei sperrte den rechten Fahrstreifen der Autobahn für mehrere Stunden. Mittlerweile ist die Straße wieder frei.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel