Abgedrängt?

Auto prallt im Kreis Hildesheim gegen Baum – Totalschaden

Emmerke - Am Mittwochabend ist ein Mann mit seinem Auto im Hildesheimer Landkreis gegen einen Baum gefahren. Zuvor soll ihn ein entgegenkommendes Fahrzeug abgedrängt haben.

Die Polizei sperrte die Fahrbahn bei Emmerke für vier Stunden, um die Straße zu reinigen. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Emmerke - Am frühen Mittwochabend ist ein 38-jähriger Hildesheimer mit seinem Auto bei Emmerke mit einem Baum kollidiert. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt, das Auto hat einen Totalschaden. Die Polizei prüft, ob ein weiterer Verkehrsteilnehmer beteiligt war.

„Großes Fahrzeug“ kam entgegen

Der Hildesheimer war gegen 17.35 Uhr mit seinem Renault Kleintransporter auf den Calenberger Landstraße unterwegs, einer schmalen Allee, die aus Emmerke hinaus in Richtung Rössing führt.

Gegenüber der Polizei gab er an, dass ihm auf dieser Strecke ein großes Fahrzeug, möglicherweise ein Lkw entgegenkam. Der Renault-Fahrer musste nach rechts ausweichen, kam von den Straße ab und rammte einen Baum. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs fuhr ohne anzuhalten weiter.

Polizei sucht nach Zeugen

Der 38-Jährige erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Kleintransporter wurde komplett zerstört, die Polizei schätzt den Schaden auf rund 25 000 Euro. Die Straße blieb vier Stunden vollgesperrt, bis die Aufräumarbeiten beendet waren.

Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zu dem großen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 50 66/98 50 bei der Sarstedter Polizei zu melden.

  • Region
  • Emmerke
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel