Umwege

B1 ab heute bei Burgstemmen gesperrt

Burgstemmen/Hildesheim - Auf lange Umwege müssen sich Autofahrer einstellen, die im Raum Nordstemmen und Elze unterwegs sind. Auch in Hildesheim wird es eng.

Autofahrer müssen sich auf Umwege und längere Fahrzeiten einstellen. Foto: Christian Gossmann

Burgstemmen/Hildesheim - ​Darauf müssen sich Autofahrer einstellen, die im Raum Nordstemmen und Elze unterwegs sind: Die Sperrung der alten Leinebrücke in Burgstemmen, über die die B 1 führt, beginnt wie vorgesehen am heutigen Morgen, 25. November, und dauert voraussichtlich bis Juni.

Die sechsmonatige Bauzeit der neuen Brücke kann sich jedoch verlängern, wenn beispielsweise im Winter oder Frühjahr Hochwasser die Arbeiten behindern sollte, erklärt der Sprecher der Straßenbaubehörde in Hannover, Fabian Schulze. Weil die Bundesstraße in beiden Richtungen nicht passierbar ist, müssen die Autofahrer wie berichtet vier Umleitungen in Kauf nehmen. Wer etwa von Hildesheim nach Elze will, braucht dafür eine knappe halbe Stunde. Normalerweise benötigt man für diese Strecke gut 20 Minuten.

Auch in Hildesheim wird es eng

Auch in Hildesheim wird es eng: Im Zuge der Sanierung der B1-Brücken werden von Montag, 25. November,bis Donnerstag, 28. November, die Schutzplanken abmontiert, damit Autofahrer über die Mittelinsel ausweichen können.

Dafür muss die Stadt jedoch die bisherige Sperrung je eines Fahrstreifens bis zur Einmündung der Römerringbrücke auszuweiten. Danach beginnt im zweiten Bauabschnitt die eigentliche Instandsetzung im nördlichen Bereich der beiden Brücken. Der Verkehr wird über den südlichen Bereich jeweils in beide Fahrtrichtungen auf einer Länge von etwa 350 Meter einspurig fließen. Während der Baumaßnahme ist der Parkplatz an der Schützenwiese als Baustofflager genutzt und mit einem Haltverbot beschildert. Bis Ende 2020 soll die Sanierung abgeschlossen sein.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel