B 3 bei Banteln nach Unfall voll gesperrt

- Die Bundesstraße 3 ist zwischen Banteln und Brüggen am Dienstagabend voll gesperrt. Dort sind am späten Nachmittag ein Auto und ein Lastwagen kollidiert.

Die Bundesstraße 3 ist nach einem Unfall voll gesperrt. Foto: Feuerwehr

Die Bundesstraße 3 ist zwischen Banteln und Brüggen am Dienstagabend voll gesperrt. Laut Informationen der Polizei sind dort ein Auto und ein Kleinlaster kollidiert. Um 17.25 Uhr ist die Feuerwehr Banteln zu dem Unfall kurz hinter Banteln in Richtung Oberg alarmiert worden. Beide Fahrzeuge sind frontal zusammengestoßen, beide Fahrer leicht verletzt, teilte der Polizeisprecher weiterhin mit. Die B 3 ist seit 17.30 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Ein 39-Jähriger aus Messenkamp ist mit einem Kleintransporter die Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung Alfeld, aus Richtung Elze kommend. In der Gemarkung Banteln überholt er vor einer leichten Rechtskurve einen vorausfahrenden Sattelzug, wobei er den entgegenkommenden Wagen einer 18-jährigen Gronauerin übersieht.

Autos stoßen frontal zusammen

Es kommt zum Frontalzusammenstoß zwischen dem Kleintransporter und dem Auto, wobei beide Fahrzeugführer sowie ein 18-jähriger Delligser, der sich in dem Pkw als Beifahrer befand, verletzt werden. Sie werden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, nach derzeitigem Stand wird von leichteren Verletzungen ausgegangen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 40 000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr Banteln unter der Leitung von Oliver Serdjukow sicherte die Unfallstelle ab, nahm die auslaufenden Betriebsstoffe auf und betreute die drei Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Neben der Feuerwehr Banteln war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen sowie die Polizei Elze mit im Einsatz.

Zeugenaufruf

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Elze (Telefonnummer: 0 50 68 / 930-30) in Verbindung zu setzen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel