Bäckerei-Einbruch: Polizei nimmt 23-Jährigen fest

Hildesheim - Mutmaßlicher Täter hatte Glastür von Café Engelke in der Dammstraße mit Gullydeckel eingeschmissen.

Die Polizei prüft, ob der mutmaßliche Einbrecher für weitere Taten verantwortlich ist. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, haben Einsatzkräfte in der Nacht zu Mittwoch einen mutmaßlichen Bäckereieinbrecher kurz nach der Tat erwischt. Der 23-Jährige wurde nach seiner Befragung in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen ihn laufen weiter, die Polizei prüft auch mögliche Zusammenhänge mit anderen Einbrüchen im Stadtgebiet.

Zu Fuß geflüchtet

Es war gegen 3 Uhr am frühen Mittwoch, als eine Mitarbeiterin der Filiale von Café Engelke in der Dammstraße feststellte, dass die Glastür der Bäckerei eingeschlagen war. Sie informierte umgehend die Polizei, mehrere Streifenwagenbesatzungen fuhren zügig zum Tatort.

Und tatsächlich bemerkten die Beamten in unmittelbarer Nähe einen Mann, der fluchtartig davonlief, als er die Polizeiwagen erblickte. Wegen dieses verdächtigen Verhaltens verfolgten die Einsatzkräfte den Unbekannten, stellten ihn wenig später und nahmen ihn fest. Bei der anschließenden Spurensicherung in der Bäckerei stellten die Ermittler unter anderem einen Gullydeckel sicher – offensichtlich hatte der Festgenommene damit die Tür eingeschmissen.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel