Bahnstrecke Hannover-Sarstedt gesperrt

Hildesheim/Sarstedt - Ein liegengebliebener Güterzug und eine Oberleitungsstörung sorgen in der Region Hildesheim am Mittwochmittag für Behinderungen im Zugverkehr. Betroffen sind sowohl Fern- als auch Nahverkehr.

Hildesheim/Sarstedt - Ein liegengebliebener Güterzug und eine Oberleitungsstörung sorgen in der Region Hildesheim am Mittwochmittag für Behinderungen im Zugverkehr. Betroffen sind sowohl Fern- als auch Nahverkehr.

Auf der Strecke zwischen Hannover Messe/Laatzen und Sarstedt ist gegen 11.30 Uhr ein Güterzug liegengeblieben, teilt eine Bahnsprecherin auf Anfrage mit. Mitarbeiter seien derzeit an der betreffenden Stelle, um sich anzuschauen, ob der Zug noch aus eigener Kraft weiterfahren kann oder vom Gleis gezogen werden muss.

Sperrung bis in den Nachmittag

Zudem gibt es zwischen Hannover-Wülfel und Rethen auch eine Oberleitungsstörung, so die Bahnsprecherin weiter. Die Strecke zwischen Hannover und Sarstedt ist derzeit gesperrt. Züge des Fernverkehrs zwischen Hannover und Göttingen werden über Hildesheim umgeleitet. Reisende müssen deshalb rund 25 Minuten mehr einplanen.

Ebenfalls betroffen ist mit der S 4 und dem Erixx der Nahverkehr. Zwischen Hildesheim und Hannover werden die Züge über Lehrte umgeleitet. Laut Bahnsprecherin dauert die Sperrung voraussichtlich noch bis in den Nachmittag.

  • Region
  • Aufmacher
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel