Teure Bank aus Escherder Feldmark gestohlen

Groß Escherde - Der Heimatverein Zum Escherberg vermisst eine teure Sitzbank. Kurz nach dem Aufstellen haben Unbekannte sie in der Groß Escherder Feldmark gestohlen.

Eine Bank wie diese haben unbekannte Täter gestohlen. Foto: Privat

Groß Escherde - Der Heimatverein Zum Escherberg vermisst eine teure Sitzbank. Kurz nach dem Aufstellen haben Unbekannte sie in der Groß Escherder Feldmark gestohlen.

Am 29. Juni stellten Mitglieder des Heimatvereins die etwa 400 Euro teure Bank an der ICE-Strecke am Ende eines Schotterwegs auf. Als die Heimatverein-Aktiven nur vier Tage später, am 2. Juli, dort noch ein Schild anbringen wollten, war die Bank verschwunden. Obwohl sie rund 150 Kilogramm wiegt und fest im Boden verankert war. „Da muss jemand mit schwerem Gerät gewesen sein“, meint Birgit Nagorny, Sprecherin des Heimatvereins.

Polizei: Keine Spur zur Bank

Der Heimatverein meldete den Diebstahl bei der Polizei. Die hat nach Angaben von Frank Müller, Sprecher des Sarstedter Kommissariats, bislang noch keine Spur in dem Fall. Verein und Polizei hoffen nun auf Hilfe aus der Bevölkerung. Vor allem ist interessant, ob die Bank plötzlich an anderer Stelle aufgetaucht ist. Hinweise nehmen die Polizei, Telefon 0 50 66 / 98 50, sowie die stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins, Kathrin Zöllner, 0 50 69 / 80 62 20 oder 01 51 / 4 453 02 33, katrin-zoellner@gmx.de, entgegen.skn

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel