Bavenstedt II dreht Spiel gegen Landesliga-Absteiger Almstedt

Hildesheim - Fußball-Bezirksliga 4: Die Favoriten Sarstedt, Harsum und SV Newroz gewinnen ihre Spiele klar.

Hildesheim - Kraftakt zum Saisonauftakt der Fußball-Bezirksliga 4: Die Landesliga-Reserve des SV Bavenstedt dreht das Spiel gegen Landesliga-Absteiger MTV Almstedt. Die Favoriten Sarstedt, Harsum und SV Newroz gewinnen ihre Spiele klar.

SV Bavenstedt II – MTV Almstedt 3:1 (0:0). - Der Landesliga-Absteiger mit Trainer Michael Lang nahm zu Beginn des Spiels das Heft in die Hand und presste früh. Dadurch entstanden einige Torschüsse aus der zweiten Reihe, die das Tor aber deutlich verfehlten. Die SVB-Reserve, die mit Jan Laumann, Steve Goede, Tobias Sawatzki und Leo Matthies Unterstützung von der I. Mannschaft bekamen, hatte nach 20 Minuten die erste gute Chance, doch Hakan Özdemir scheiterte nach klasse Zuspiel von Goede an MTV-Torwart Marius Hesse. Auf der Gegenseite kam Mark Höweling zu einer guten Chance – aber auch sein Schuss verfehlte das Tor knapp. So ging es in die Halbzeitpause. Auch die zweite Halbzeit verlief zunächst wie der Beginn der ersten Hälfte. Doch diesmal waren die Aktionen von Almstedt zielstrebiger, so dass nach Flanke von Philipp Sandvoss Stürmer Finn Mathiebe zur Stelle war. Im Anschluss plätscherte die Begegnung etwas dahin, ehe die Landesligareserve durch einen Doppelschlag die Partie drehen konnte. Almstedt warf in den letzten Minuten nochmal alles nach vorne, doch nach einem sauber gespielten Konter wurde Laumann im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst sicher zur Entscheidung. Die Tore: 0:1 Finn Mathiebe (51.), 1:1 Patrick Mildner (72.), 2:1 Steve Goede (74.), 3:1 Jan Laumann (87.). Zuschauer: 100.

1. FC Sarstedt – TuS Hasede 4:0 (1:0). - Gespickt mit vielen hochkarätigen Neuzugängen gab sich das Team von Marc Vucinovic keine Blöße gegen den Aufsteiger aus Hasede. Bei schönem Fußballwetter, einem Eisstand und einer Kinderhüpfburg kombinierte sich Sarstedt, angeführt von Kapitän Marcel Schrader, zielstrebig nach vorne. Hasede stand tief und lauerte auf Konter. Neuzugang Daniel Bothe hatte nach 12 Minuten die erste gute Chance, doch sein Kopfball verfehlte das Tor nur knapp. Keine Minute später dann die 1:0-Führung für die Sarstedter. Nach einer Flanke von Schrader stand Spielertrainer Vucinovic goldrichtig und köpfte den Ball ins Tor. Zum Ende der ersten Halbzeit kam der Aufsteiger etwas besser ins Spiel und hätte sogar den Ausgleichstreffer erzielen können. Doch es ging mit einem 1:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit legte Sarstedt wieder los wie die Feuerwehr und belohnte sich durch einen direkt verwandelten Freistoß von Christian Schäfer zum 2:0 (54.). Er ließ TuS-Torwart Andre Stöckel keine Chance. Auch das 3:0 in der 66. Minute ging auf das Konto von Schäfer, nachdem Kubilay Arslan mit einem schönen Pass in die Schnittstelle Schäfer bediente und dieser aus 25 Metern mit einem Lupfer den Torwart überwand. Sarstedt spielte sich nun in einen Rausch und es gab Chancen im Minutentakt. Die größte Chance hatte Gideon O’Donnell, aber er traf das leere Tor nicht. Jedoch konnte er einige Minuten später als Vorlagengeber glänzen. Nach einer Flanke war wieder Vucinovic per Kopf zum 4:0 zur Stelle (77. Minute). Zuschauer: 270

TuSpo Schliekum – VfR Germania Ochtersum 3:0 (1:0). - In einer fairen Begegnung gewann der erfahrene Bezirksligist gegen den Aufsteiger aus Ochtersum und setzt die gute Form aus der Vorbereitung fort. Schon früh konnte Schliekum durch einen abgefälschten Schuss von der Strafraumkante in Führung gehen. VfR-Trainer Milano Werner musste auf sieben Spieler der Aufstiegsmannschaft verzichten, hinzu kamen in der ersten Halbzeit zwei Verletzungen von den Leistungsträgern Kaan Karinca und Vincent Lieke. In der zweiten Halbzeit entstanden mehr Räume für das Team von Kevin Lasenowski, die es eiskalt nutzte. Somit schraubten die Schliekumer durch zwei Kontertore das Ergebnis auf 3:0 in die Höhe. Nach dem 2:0 hatten allerdings die Gäste aus Ochtersum einige gute Möglichkeiten, doch mehr als ein Schuss aus der zweiten Reihe und ein Lupfer über das Tor waren nicht drin. VfR-Trainer Milano Werner nach dem Spiel: „Wir haben im Kollektiv nicht gut verteidigt, das wird in der Bezirksliga sofort bestraft. Ansonsten haben wir eine gute, solide Leistung gezeigt. Ich hoffe, in den nächsten Wochen kommen einige Spieler wieder zurück.“ Tore: 1:0 Ibrahim Houban (7.), 2:0 Kremtim Berisha (61.), 3:0 Monir Omeirat (85.). Zuschauer: 120.

SC Harsum – FC Ambergau-Volkersheim 4:0 (1:0). - Nach kurzem Abtasten übernahmen die Harsumer das Spielgeschehen und konnten durch einen Elfmeter nach 19 Minuten in Führung gehen. Die Ambergauer wehrten sich und hatten kurz vor der Pause die Möglichkeit, durch einen Kopfball nach einer Ecke den Ausgleich zu erzielen. Nach der Halbzeit vergab Neuzugang Luis Baule die Riesenmöglichkeit zur 2:0-Führung, doch er scheiterte am FC-Torwart Julian Grube. Adrian Wohlfahrt machte es dann nach 73 Minuten besser. Nach toller Einzelaktion von Daniel Faulhaber stand Wohlfahrt in der Mitte goldrichtig und schob ein. Harsum bestrafte nun jeden kleinen Fehler der Ambergauer, so dass in den nächsten vier Minuten zwei weitere Treffer erzielt werden konnten. Den Schlusspunkt setzte wieder Wohlfahrt, der einen langen Ball erlief und den Torwart überlupfte. SV-Trainer Sven Pohl nach dem Spiel: „Letztlich haben wir es nach dem 2:0 gut ausgespielt. Ich bin froh, dass wir nach dem schlechten Start im letzten Jahr mit einem Sieg in die Saison gehen konnten.“ Tore: 1:0 Tim-Pascal Wohlfahrt (19.), 2:0 Adrian Wohlfahrt (73.), 3:0 Jan-Luca Wichmann (75.), 4:0 Adrian Wohlfahrt (77.). Zuschauer: 190.

SV Alfeld – SV B-W Neuhof 0:1 (0:0). - In einer sehr fairen Partie mit nur zwei gelben Karten auf Seiten der Alfelder sahen die Zuschauer ein sehr ereignisarmes Spiel. Alfeld konnte die Ballgewinne nicht richtig nutzen und spielte zu überhastet nach vorne. Dagegen standen die Neuhofer sehr diszipliniert in ihren Reihen und hatten am Ende die reifere Spielanlage. In der ersten Halbzeit hätte Neuhof schon in Führung gehen können, doch gute Chancen von Linne, Leichner und Kükelhahn wurden fahrlässig vergeben. Den Treffer des Tages erzielte Philip Utke in der 54. Minute. Nach einem Schuss von Aziz Araboglu, der zur zweiten Halbzeit in das Spiel kam, schaltete Ukte am schnellsten und konnte den Abpraller aus drei Metern eiskalt verwerten. Alfeld kam im ganzen Spiel nicht zu einer großen Torchance. Trotzdem wurde es in den letzten Minuten noch einmal hektisch und gefährlich auf Seiten der Neuhofer. Doch ein Freistoß aus 16 Metern wurde weit über das Tor geschossen, so dass Neuhof am Ende verdient gewann. Zuschauer: 85.

SV Newroz Hildesheim – SV Einum 4:2 (3:0). - In einem hektischen Spiel hatte Jonas Jürgens die erste gute Chance zur Führung. Doch sein Schuss aus 13 Metern hielt Torwart Saikou Colley stark. Im Anschluss zeigte der SV Newroz, warum er als Aufstiegskandidat gehandelt wird. Durch einfachen Fußball schlug Mahdi Biso eiskalt zum 1:0 zu. Gerade in den Zweikämpfen waren die Spieler von Slavik Siabandov griffiger, so dass nach einem Konter und einer Ecke das Ergebnis zur Pause auf 3:0 erhöht wurde. Einum wechselte zur Halbzeit drei Mal aus und setzte den Gegner nun früh unter Druck. So entstanden einige große Chancen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Cleverer stellte es Newroz auf der Gegenseite an. Einen gezielten Konter konnte Biso zum 4:0 verwerten. Doch Einum steckte nicht auf und konnte durch einen Elfmeter auf 4:1 verkürzen. Vorausgegangen war eine Notbremse im Strafraum, die nur mit Gelb gewertet wurde. Kurz vor Schluss verkürzte Einum sogar noch auf 4:2, doch die engagierte Leistung und die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit kam zu spät. Tore: 1:0 Madhi Khalid Biso (15.), 2:0 Biso (23.), 3:0 Louis Diedrich (40.), 4:0 Biso (75.), 4:1 Dustin Karger (83.), 4:2 Jonas Jürgens (89.). Zuschauer: 60.

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel