Polizei Peine

Beamte im Landkreis Peine registrieren 17 Corona-Verstöße gegen die Ausgangssperre

Kreis Peine/Hohenhameln - Die Peiner Polizei kontrollierte in der Nacht von Freitag auf Samstag, ob alle Verordnungen im Landkreis eingehalten werden.

Die Peiner Polizei stellte mehrere Verstöße gegen die Corona-Verordnungen fest. Foto: Chris Gossmann

Kreis Peine/Hohenhameln - Auch in der Nacht vom Karfreitag auf Sonnabend kontrollierte die Polizei Peine schwerpunktmäßig die Einhaltung der Ausgangssperre im Stadt- und Kreisgebiet. Insgesamt wurden 17 Personen registriert, die gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben. Gegen alle wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Autofahrerin gestoppt

In Hohenhameln stoppten Polizeibeamte gegen 19.46 Uhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Algermissen, um sie zu kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass die junge Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Sowohl sie als auch der 23-jährige Fahrzeughalter, der ihr das Fahrzeug überlassen hat, müssen sich in einem Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

  • Region
  • Hohenhameln
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel